+
Für den SC Kleinlinden sammeln (v. l.) Tino-Marvin Kraft, Fabian Mangold und Julian Kaiser fleißig Medaillen bei der Schießsportlandesmeisterschaft.

Junioren glänzen

  • schließen

(stp). Mehrere Medaillen holten die Juniorenschützen des SC Roland Kleinlinden bei der Schießsportlandesmeisterschaft in Frankfurt/Main. In der Besetzung Fabian Mangold (578), Julian Kaiser (567) und Tino-Marvin Kraft (559) schoss das Kleinlindener Team in der Juniorenklasse der Disziplin Kleinkalibergewehr-Liegendkampf den zweiten Platz in der Mannschaftswertung heraus, holte Silber mit 1702 Ringen. Fabian Mangold wurde mit seinem Ergebnis Landesmeister dieser Klasse, freute sich über Einzelgold.

In der Konkurrenz Luftgewehr belegte das Kleinlindener Trio mit 1143 den dritten Rang der Mannschaftswertung der Juniorenklasse I. Fabian Mangold verpasste hier mit 386 Ringen und 154,3 Zählern im Finale nur knapp die Medaillenränge, wurde Vierter der Einzelwertung. Julian Kaiser (384/154,3) und Tino-Marvin Kraft (373) kamen auf hier auf die Plätze sechs und 13. In dieser Disziplin startete das Trio für den SV Kirberg und holte erneut Mannschaftssilber der Juniorenklasse I mit 1626 Ringen. In der Einzelwertung dieser Klasse ging die Bronzemedaille an Tino-Marvin Kraft mit 551 Ringen. Julian Kaiser (550) und Fabian Mangold (549) wurden hier Vierter und Fünfter.

In der Juniorenklasse I der Konkurrenz Kleinkalibergewehr Zielfernrohr 50 m stehend ging nur Julian Kaiser an den Start und sicherte sich Bronze mit 260 Ringen. Bronze ging auch an Mario Lehr vom SV Rödgen in der Herrenklasse I der Disziplin Luftgewehr mit 389 Ringen und 220,2 Zählern im Finale.

Zum Medaillenregen für die heimischen Schützen fügte Georg Kiedrowski vom KKSV Lich noch Bronze hinzu. Mit 264 Ringen wurde er Dritter der Herrenklasse IV der Disziplin Zimmerstutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare