Noah Jung unter 349 Mountainbike-Startern auf dem Weg zu Platz zwei. FOTO: BF
+
Noah Jung unter 349 Mountainbike-Startern auf dem Weg zu Platz zwei. FOTO: BF

Jung Zweiter

  • Ronny Herteux
    vonRonny Herteux
    schließen

(htr). Noah Jung vom Team delta-bike.de ist wieder im Mountainbike-Einsatz. Das erste Rennen nach der Corona-Pause absolvierte der Wiesecker beim Marathon in Neustadt an der Weinstraße, wobei er bei hochsommerlichen Temperaturen eine 45 Kilometer lange und technisch anspruchsvolle Strecke mit rund 1100 Höhenmeter zu bewältigen hatte. Platz zwei sprang am Ende heraus.

Wegen der Hygienebestimmungen wurden die Teilnehmer in Zehner-Blocks eingeteilt und mit jeweils einer Minute Abstand auf die Strecke gelassen. Der 19-jährige Jung "fand nach einem guten Start im ersten Block gut ins Rennen und fuhr weitgehend alleine". Nach etwa 90 Minuten musste der Delta-Biker etwas rausnehmen und überquerte nach 1:52 Stunden als Zweiter der ersten Gruppe die Ziel- linie. Noch allerdings durfte er sich nicht über Rang zwei freuen, denn zunächst galt es, die Zielankunft der anderen Gruppen abzuwarten. Das Warten allerdings sollte sich lohnen, kein anderer Fahrer kam mehr an die Topzeiten aus der ersten Gruppe heran. Somit ging der Sieg an Marco König vom Radclub Pfälzerwald in 1:51:24 Stunden, Jung wurde unter 349 Startern als hervorragender Zweiter klassiert.

"Ich bin super happy, endlich wieder ein Rennen für Delta Bike Sports bestritten zu haben. Jetzt heißt es, an den Feinheiten zu arbeiten", denn Jung hat natürlich noch die deutsche Meisterschaft Ende Oktober in Obergesertshausen im Visier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare