Julian Leinweber holt sich im Weststadion vier Siege

(roe) Ein Jubiläum feierte der SV Garbenteich am Himmelfahrtstag, denn zum 30. Mal führte der dem LAZ Gießen angehörige Verein sein regionales Schülersportfest durch, in dessen Rahmen wieder die Kreismeisterschaften der Schülerklassen B bis D durchgeführt wurden.

(roe) Ein Jubiläum feierte der SV Garbenteich am Himmelfahrtstag, denn zum 30. Mal führte der dem LAZ Gießen angehörige Verein sein regionales Schülersportfest durch, in dessen Rahmen wieder die Kreismeisterschaften der Schülerklassen B bis D durchgeführt wurden. Die Veranstaltung begann damit, dass das Netzteil der elektronischen Zeitmessanlage ausfiel, aber die findigen Zeitmesser um Eckhard Paul versorgten die Anlage kurzerhand durch Starthilfekabel und Autobatterie mit Strom.

Die mit Abstand größten Teilnehmerfelder gab es bei den Jüngsten, den Schülerinnen der W8. Im Weitsprung war Hannah Ulferts vom TV Großen-Linden mit 3,13 m Beste von 29 Teilnehmerinnen, während Friederike Wagner vom selben Verein über 50 m in 9,06 s die Schnellste aller 27 Schülerinnen der W8 war. Aber nicht nur Masse, sondern auch Klasse wurde in den jüngsten Jahrgängen geboten. So erhielt Chiara James von der LG Asslar-Werdorf für ihre herausragenden Leistungen den Pokal des hessischen Ministerpräsidenten. Sie gewann den Ballwurf der W9 mit 30m und siegte zudem über 50m in 8,28 sowie im Weitsprung mit 3,83 m. In den letzteren Disziplinen hatte Annabell Marker (TV Großen-Linden) das Nachsehen, blieb aber mit 8,42 s und 3,48 m Kreisbeste.

In der M9 war Luis Hagen Graulich (LG Wettenberg) gleich dreimal erfolgreich. Für seine beachtliche Leistung von 37 m im Ballwurf erhielt er den Pokal des Ausrichters. Außerdem siegte er im 1000-m-Lauf in 4:04,14 min und im Weitsprung mit 3,82 m vor Fredrick Lins (TV Großen-Linden, 3,65 m), der über die 50 m in 8,32 s sechs Hundertstel vor seinem Konkurrenten aus Wettenberg Erster wurde. Tim Wagner von der TSG Alten-Buseck sammelte ebenfalls drei Titel: Er gewann in der M8 die 50m in 9,62 s, die 1000 m in 4:18,26 min und den Weitsprung mit 2,86 m.

Die meisten Einzelsiege des Tages gingen auf das Konto von Julian Leinweber (LAZ Gießen/TSG Lollar), der in der M10 von fünf Disziplinen vier gewann: Er siegte über die 50 m in 8,23 s, im Hochsprung mit 1,21 m und im Weitsprung mit 4,03. Nach diesem beachtlichen Programm ließ er auf den 1000 m in bemerkenswerten 3:27,76 min sogar auch alle älteren Starter hinter sich. Einzig im Ballwurf der M10 blieb für Toni Collado vom ASC Licher Wald mit 44,5 m der knappe Titelgewinn vor Sevan Demircian (TSG Alten-Buseck, 44 m).

Mit Julius Grau war in der M11 wieder ein Athlet der zum LAZ Gießen gehörigen TSG Lollar der eifrigste Titelsammler, er blieb in 7,75 s als einziger seiner Klasse über die 50 m unter 8,00 s, gewann den Weitsprung mit 4,23 m und den Hochsprung mit 1,27 m.

Auch im Ballwurf der W11 gab es einen spannenden Wettkampf. Mit 35,50 m lag am Ende Jasmin Luh vom TV Großen-Linden, die schon den Weitsprung mit 4,07 m für sich entscheiden konnte, knapp vor den Geschwistern Victoria und Catherina Werdecker vom LAZ Gießen, die mit 35 m und 34,5 m die Plätze belegten. Anschließend gewann Catherina Werdecker noch den Hochsprung in guten 1,28 m. Tamia Hill (TSG Alten-Buseck), im Weitsprung noch Zweite mit 3,93 m, tröstete sich mit den Titeln über 50 m in 8,09 s und mit der 4x50-m-Staffel der TSG Alten-Buseck in 30,87 s. Den 50-m-Lauf der W10 gewann Selina Hildebrand (LAZ Gießen) in 8,16 s ebenso wie den Hochsprung mit 1,16 m. Deborah Spatz LG Wettenberg) siegte gleichfalls in zwei Disziplinen, über 800 m in 3:07,75 und im Ballwurf mit 34,50 vor Julia Wagner (TSG Alten-Buseck, 31 m), die dafür im Weitsprung mit 3,69 m vorne blieb.

Stefanie Weiß vom LAZ Gießen (TV Großen-Buseck) beeindruckte in der W12 mit drei Titeln: Sie entschied die 75 m in 10,99 s, die 60 m Hürden in 11,10 s und das Ballwerfen mit 45 m für sich. Zudem musste sie sich im Weitsprung mit 4,19 m nur Marie Spenner (TSG Alten-Buseck) geschlagen geben, die mit 4,26 m siegte. Die herausragende Einzelleistung in der W12 bot Karin Zipse vom Ausrichter SV Garbenteich (LAZ Gießen) an. Sie gewann den Hochsprung mit 1,43 m überlegen vor Theresa Spenner (TSG Alten-Buseck 1,30 m).

In der W13 reichten Luca Schmitt zwei Sprünge, um die Weitsprung-Konkurrenz zu dominieren. Mit sehr guten 5,15 m kam sie in ihrem zweiten Versuch dem Kreisrekord von 5,37 m schon relativ nahe und siegte deutlich vor Janna Muscheid (TSG Alten-Buseck), die 4,53 m erzielte. Auch im Finale über 75 m schien der Kreisrekord gefährdet, doch mit 10,13 s gewann die Athletin vom TV Großen-Linden zwar mit fast einer Sekunde Vorsprung vor Melissa Jones (11,03 s, TSG Alten-Buseck), verfehlte jedoch um wenige Hundertstel den betagten Rekord, der seit 1970 bei handgestoppten 9,8 s steht. Über die 60 m Hürden war die Entscheidung spannender, aber ihre 10,82 s reichten Luca Schmitt schließlich zum dritten Titel vor Janna Muscheid und Johanna Schubert (beide TSG Alten-Buseck), die sich auf 11,06 s und 11,08 s steigerten.

Und in der 4x75-m-Staffel sorgten die schnellen Mädels dann gemeinsam in der StG Buseck-Linden-Lich in 42,12 s für Lucas vierten Titel.

Bei den männlichen B-Schülern gelangen Alexander Barnick vom LAZ Gießen drei Siege in der M13. Im Ballwurf erreichte er 44 m, im Hochsprung 1,45 m und im 1000-m-Lauf 3:27,86 min. Über die 75 m musste er sich in 10,69 s nur Jannik Müller vom TSV Grünberg geschlagen geben, der mit 10,55 s gewann. Dreimal Erster wurde auch Nico Gremm (LAZ Gießen) in der Klasse M12, er sprintete die 75 m in 10,77s, die 60 m Hürden in 10,73 s und erreichte 4,40 m im Weitsprung. In der 4x75-m-Staffel kamen Gremm und Barnick gemeinsam mit den anderen Läufern des LAZ dann in 42,87 s noch zu ihrem vierten Sieg, vor der StG Linden-Grünberg (43,01 s).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare