Gießener Frauenlauf

Mit Jubiläumsshirts Teilnehmerrekord knacken

  • schließen

Zum 15-jährigen Jubiläum des Gießener Frauenlaufs gibt es für die ersten 150 Online-Anmeldungen eigens erstellte Laufshirts von der LGV Marathon Gießen. Diese gab am vergangenen Freitag den imaginären Startschuss für die Vorbereitungen auf den Lauf am 25. Mai. Die Online-Anmeldung ist ab sofort unter www.lgv-marathon.de möglich. Start für die Langstrecke (9,2 km) ist um 18.30 Uhr, für die Kurzstrecke (5,7 km) um 18.45 Uhr. Start und Ziel ist das Open-Air-Gelände an der Karl-Klöckner-Straße im Schiffenberger Tal. Die Teilnahmegebühr beträgt sechs bzw. sieben Euro (Langstrecke). "Ziel ist, diejenigen anzusprechen, die sonst nicht unbedingt bei einem Wettkampf mitmachen. Das gemeinsame Lauferlebnis soll im Vordergrund stehen, eine sonst übliche Siegerehrung gibt es nicht", sagt Oliver Lauff. In diesem Jahr soll der Rekord von 447 Teilnehmerinnen übertroffen werden. Die Hälfte der Erlöse wird für einen sozialen Zweck gespendet, in diesem Jahr an Wildwasser Gießen, eine Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch.

Zum 15-jährigen Jubiläum des Gießener Frauenlaufs gibt es für die ersten 150 Online-Anmeldungen eigens erstellte Laufshirts von der LGV Marathon Gießen. Diese gab am vergangenen Freitag den imaginären Startschuss für die Vorbereitungen auf den Lauf am 25. Mai. Die Online-Anmeldung ist ab sofort unter www.lgv-marathon.de möglich. Start für die Langstrecke (9,2 km) ist um 18.30 Uhr, für die Kurzstrecke (5,7 km) um 18.45 Uhr. Start und Ziel ist das Open-Air-Gelände an der Karl-Klöckner-Straße im Schiffenberger Tal. Die Teilnahmegebühr beträgt sechs bzw. sieben Euro (Langstrecke). "Ziel ist, diejenigen anzusprechen, die sonst nicht unbedingt bei einem Wettkampf mitmachen. Das gemeinsame Lauferlebnis soll im Vordergrund stehen, eine sonst übliche Siegerehrung gibt es nicht", sagt Oliver Lauff. In diesem Jahr soll der Rekord von 447 Teilnehmerinnen übertroffen werden. Die Hälfte der Erlöse wird für einen sozialen Zweck gespendet, in diesem Jahr an Wildwasser Gießen, eine Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare