Groß ist die Erleichterung bei den Spielern der FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen nach dem 1:0-Führungstreffer durch Jon Kaufmann. Am Ende setzt sich die Hungener Spielgemeinschaft mit 3:1 gegen den TSV Rödgen durch und feiert somit den ersten Saisonsieg. FOTO: VOGLER
+
Groß ist die Erleichterung bei den Spielern der FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen nach dem 1:0-Führungstreffer durch Jon Kaufmann. Am Ende setzt sich die Hungener Spielgemeinschaft mit 3:1 gegen den TSV Rödgen durch und feiert somit den ersten Saisonsieg. FOTO: VOGLER

Jubel in Villingen

  • Markus Konle
    vonMarkus Konle
    schließen

(rol/kus). Das war knapp: Der SV Annerod hat in der Fußball-Kreisliga A Gießen mit dem neunten Sieg im neunten Spiel seine Tabellenführung untermauert. Die Fernwälder setzten sich dank des frühen Treffers von Lucas Smajek, der bereits elf Saisontore auf dem Konto hat, bei Türkiyemspor Gießen mit 1:0 durch. Die Gastgeber hatten unter anderem bei vier Aluminium-Treffern Pech und standen kurz vor einer Überraschung. Während die Partie des Tabellenzweiten FSG Biebertal bei der SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden unter der Woche verlegt worden war, hatte der Rangdritte, die FSG Lollar/Staufenberg, deutlich weniger Probleme und setzte sich beim TSV Allendorf/Lahn mit 5:0 durch. Ihren ersten Saisonsieg verbuchte unterdessen die FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen beim 3:1 über den TSV Rödgen. Turbulent ging es in der Partie zwischen der FSG Wettenberg II und den TSF Heuchelheim II zu, in der die Heimelf einen 0:2-Rückstand aufholte und in der Schlusssekunden die Chance auf den Siegtreffer versemmelte.

TSV Lang-Göns II - FC Turabdin/Babylon Pohlheim II 1:2 (0:0):Die erste Halbzeit verlief dem torlosen Ergebnis entsprechend ohne größere Höhepunkte und vor allem ausgeglichen. Das änderte sich aber im zweiten Durchgang, in dem die Gäste die Initiative übernahmen und durch Christian Hehn auch zur Führung kamen (65.). Flo Pinkl erhöhte schon bald auf 2:0 für den FC (73.), der sich erst in der Schlussphase gegen das FSG-Aufbäumen wehren musste. Hier erzielte Silas Düringer den Anschluss, nachdem FC-Torhüter Christopher Can einen Schuss von Giuseppe Aiello nicht festhalten konnte (89.). Doch die Gegenwehr der Heimelf kam schließlich zu spät, um den verdienten Gästesieg noch verhindern zu können.

Kreutz rettet FSG einen Punkt

FSG Wettenberg II - TSF Heuchelheim II 2:2 (0:2):Die Gäste starteten nahezu perfekt in die Partie, nachdem FSG-Torwart Kevin Hess vertendelte und Gästespielertrainer Sebastian Auriga zum 1:0 einschob (8.). Nachdem die Begegnung danach etwas dahinplätscherte, klärte Hess kurz vor der Pause gegen TSF-Spieler Paul Rothfuß im letzten Moment (37.). Die erste halbwegs gefährliche Offensivaktion für die FSG schloss Marcel Rühl erfolglos ab (41.). Nur drei Minuten später brachte Auriga den Ball flach vors Tor, wo Rothfuß zur verdienten 2:0-Halbzeitführung für Heuchelheim traf. Die FSG kam schließlich verbessert aus der Pausenkabine, konnte die Überlegenheit aber erst in der 61. Minute in Form von Toren umwandeln, als nämlich Marco Kreutz eine Rühl-Ecke zum 1:2-Anschlusstreffer einköpfte. Dann verpasste Alessandro Capolongo zweimal nur knapp den 2:2-Ausgleichstreffer (70./73.), bevor er zwölf Minuten vor Schluss elfmeterreif gefoult wurde; den fälligen Elfer verwandelte Kreutz zum aufgrund der starken zweiten Halbzeit der FSG verdienten 2:2-Endergebnis (78.). Und beinahe hätte Marvin Mässer noch zum 3:2-Siegtor getroffen, verfehlte das Gästetor in der Nachspielzeit aber denkbar knapp (90.+3).

MTV 1846 Gießen II - FC Großen-Buseck 1:4 (0:2):Tobias Rosenzweig traf schon nach einer Viertelstunde für den FC, der durch Niklas Nolte sehr schnell auf 2:0 erhöhte (27.). Der MTV hatte von Beginn an zu viele Ballverluste, die die Gäste effektiv zu nutzen wussten. Das änderte sich auch im zweiten Durchgang kaum. Nach einer Stunde erhöhte erneut Nolte auf 3:0, ehe die Heimelf durch Josef Horn auf 1:3 verkürzte (70.). Sechs Minuten später köpfte Marcel Hörnisch an die Gästelatte und hätte hier beinahe für eine spannende Schlussphase gesorgt. So aber war es erneut Rosenzweig, der den verdienten 4:1-Sieg herstellte (88.).

FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen - TSV Rödgen 3:1 (2:0):Die erste große Torchance hatte der TSV, die aber FSG-Schlussmann Miro Hofmann mit sehenswerter Parade abzuwehren wusste (7.). Kurz darauf wurde Jon Kaufmann mustergültig von Marvin Rauch bedient und konnte so zur Führung der Heimelf treffen (13.). Dann legte Jonathan Tropp für Markus Offermanns auf, der aus 14 Metern auf 2:0 erhöhte (28.). Kurz vor der Pause verfehlte Rauch nur knapp das 3:0 (44.). Das holte Mannschaftskollege Martin Rödiger nach, als er aus der Drehung heraus erfolgreich war (61.). Auch wenn Gästespieler Ali Shaker aus abseitsverdächtiger Position heraus noch zum 1:3 traf (70.), so war der Sieg der Heimelf auch in der Höhe absolut verdient.

Eine Chance reicht dem Spitzenreiter

Türkiyemspor Gießen - SV Annerod 0:1 (0:1):Die Anfangsphase wurde durch Kampf dominiert, der nicht selten zu freistoßbedingten Unterbrechungen führte. Nach einer Viertelstunde gelang dem SVA durch Lucas Smajek die Führung, nachdem Türkiyemspor mit einem gravierenden Fehler zur einzigen Gästechance des Spieles eingeladen hatte. In der Folge zeigte sich die Heimelf komplett spielbestimmend, ließ hochkarätige Torchancen aus und hatte zudem bei gleich vier Alu-Treffern jede Menge Pech. Außerdem forderte der Gastgeber einen vermeintlichen Handelfmeter erfolglos ein. So schaukelte der Spitzenreiter aus Fernwald schließlich einen knappen und schmeichelhaften Sieg nach Hause.

TSV Allendorf/Lahn - FSG Lollar/Staufenberg 0:5 (0:2):Die FSG kam durch die Treffer von Osman Koyuncu (18.) und Haydar Kilic (42.) zu einer beruhigenden 2:0-Halbzeitführung. Aber auch der TSV hätte beinahe gejubelt, als nämlich sowohl Joshua Weiß als auch Halim Gündogan ihre Freistöße an die Gästelatte setzten. Unbeeindruckt davon sorgte Agit Yumusak kurz nach dem Wechsel für das 3:0 (50.), ehe die FSG durch Sükrü Gözenoglu auf 4:0 (73.) und Rebar Akin gar auf 5:0 (87.) davonzog. Im Großen und Ganzen ein verdienter Sieg der Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare