Josefine Siemens
+
Josefine Siemens

Kanu

Josefine Siemens: In der Spitze der Jugend vertreten

  • vonred Redaktion
    schließen

Josefine Siemens vom Ski- und Kanu Club Gießen ist bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Kanu in die erweiterte deutsche Spitze vorgedrungen.

(pm). Josefine Siemens vom Ski- und Kanu-Club Gießen ist mit Rang sechs im Kajak-Einer über die 1000-Meter-Strecke und drei weiteren Top-Ten-Platzierungen in der Altersklasse der weiblichen Jugend im August der Sprung in die erweiterte deutsche Spitze gelungen.

Die junge Gießener Kanutin war die einzige heimische Starterin bei den auf der Regattastrecke in Mannheim ausgetragenen Deutschen Jugendmeisterschaften, die aufgrund der Corona-Vorgaben getrennt von den Titelkämpfen der Junioren- und Leistungsklassen ausgetragen wurden.

Aufgrund der fehlenden Wettkämpfe und der damit verbundenen fehlenden Standortbestimmung ging die Gießenerin unsicher an den Start der ersten Rennen, konnte aber durch die starken Ergebnisse im Verlauf der Titelkämpfe immer mehr Selbstbewusstsein aufbauen und übertraf mit den gezeigten Leistungen die Erwartungen des Gießener Teams.

Auf ihrer Paradestrecke der 1000 Meter konnte Siemens nach verhaltenem Start mit ihrer Technik im Mittelteil der Strecke den Kontakt zu den führenden Booten herstellen. Erst die extreme Tempoverschärfung im letzten Renndrittel vermochte die Gießener Kanutin nicht mehr zu kontern und verpasste den Sprung aufs Podest knapp.

Auch im Kajak-Einer über die 500m-Kurzstrecke, im Kajak-Zweier über die 500 Meter und im Kajak-Einer über die 5000 Meter landete Siemens unter den besten zehn Athletinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare