Neue Leiterin der MTV-1846-Sportabzeichengruppe ist Johanna Seen (vorne, r.), die auf Ilona Rüssel (l.) folgt. Im Hintergrund die Sportlerinnen, die in dieser Saison das Abzeichen absolviert haben, sowie die Gratulanten. FOTO: HUB

Johanna Seen übernimmt Staffelholz

(hub). Staffelholzübergabe in der Sportabzeichengruppe des MTV 1846 Gießen: Im kleinen feierlich-sportlichen Rahmen wechselte die Leitung von Ilona Rüssel, die 21 Jahre lang an der Spitze stand, an Johanna Seen.

Alles hatte am 9. Oktober 1969 begonnen, als Ruth Arbesmann die Sportabzeichengruppe im MTV 1846 ins Leben rief. Mit den Angeboten Turnen, Leichtathletik, Schwimmen und Spielen war die Gruppe einzigartig in Hessen. Hieraus waren die unterschiedlichen Anforderungen für das Deutsche Sportabzeichen schnell erfüllt. Es wurde jeden Donnerstag trainiert, was sich bis heute nicht geändert hat. Ab 1984 fanden alle fünf Jahre mehrtägige Wanderfahrten statt. Selbstverständlich besuchten die Gruppe verschiedene Turnfeste auf Landes- und Bundesebene und sogar in Österreich. Und auch das gesellschaftliche Leben kam nicht zu kurz. Nach 30 Jahren, am 2. Oktober 1999, übergab Ruth Arbesmann das Staffelholz an Ilona Rüssel. Fortan lag der Schwerpunkt verstärkt auf der Leichtathletik. Neben dem Sportabzeichen wurde von den Mitgliedern auch das hessische Mehrkampfabzeichen errungen, und bei den deutschen Altersklassen-Mannschafts-Meisterschaften wurden gute Leistungen erzielt.

Nun gab es im 51. Jahr der Sportabzeichengruppe einen erneuten Wechsel an der Spitze: Ende Oktober hat Johanna Seen das Staffelholz übernommen. Sie hat bereits in ihren Kinderturnstunden das Sportabzeichen angeboten. Der neue Schwerpunkt liegt auf interessierten Sportlern und Familien, die gemeinsam trainieren möchten. Die Einrichtung eines Sportabzeichentreffs für Jedermann ist angedacht.

Der 1. Vorsitzende des MTV 1846, Mehmet Tanriverdi, Schatzmeisterin Dorothe Küster, Sportabzeichen-Obmann Andreas Willms und Ehrenvorsitzender Walter Müller dankten Ilona Rüssel für die vergangenen 21 Jahre und wünschten Johanna Seen viel Erfolg für Zukunft.

Ferner wurden bei der Zusammenkunft die Sportabzeichen-Urkunden der aktuellen Saison verliehen. Sie gingen an: Ruth Arbesmann (50 Wiederholungen), Irmengard Brand (37), Sonja Jesse (40), Ulla Keiner (37), Brigitte Meier (42), Ehrengard Rumpf (44), Ilona Rüssel (28), Beate Schmidt (17), Christa Schmidt-Zuber (23) und Gudrun Schott (48). Das Jugendsportabzeichen absolvierten Iris Schott, Antonia Schott und Leon Schott.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare