Erfolgreich im E-Karate: Janne Launhardt. FOTO: PM
+
Erfolgreich im E-Karate: Janne Launhardt. FOTO: PM

Janne Launhardt triumphiert

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem E-Sport sich weltweit auch im Karate etabliert hat, richtete das Karate-Dojo Lich als erstes Kata-E-Tournament in Deutschland den "1. Licher Kata Cup" aus. Mit 240 Startern aus 43 Nationen war der Wettkampf stark besetzt. Für den eigenen Verein gingen Anna-Marie Albrecht, Janne Launhardt, Julia Schmidt, Karl Schneider und Leano Kabisch an den Start.

Gleich am ersten Wettkampftag mussten Anna-Marie Albrecht in der Leistungsklasse und Leano Kabisch in der Altersklasse U 12 ihre Videos aufnehmen und zur Bewertung hochladen. Beide konnten ihre Gegner aus Rumänien bzw. Italien souverän hinter sich lassen. In der zweiten Runde musste sich Anna-Marie Albrecht ihrer deutschen Rivalin Pauline Jacoby aus Mömmlingen geschlagen geben. Leano Kabisch traf in der zweiten Runde auf einen sehr starken Algerier und musste sich trotz sehr guter Leistung mit einem Rückstand von 0,1 Punkten geschlagen geben. Beide belegten damit den neunten Platz in ihrer Altersklasse.

Janne Launhardt, Julia Schmidt (beide Altersklasse U 18) und Karl Schneider (U 16) hatten in der ersten Runde ein Freilos und kämpften sich anschließend alle bis ins Viertelfinale vor. Hier musste sich Julia Schmidt der späteren Zweitplatzierten aus Litauen ebenfalls mit nur 0,1 Punkten Rückstand knapp geschlagen geben und belegte den fünften Platz. Janne Launhardt besiegte in dieser Runde ihre Gegnerin aus Island deutlich mit einem Punkt Vorsprung und Karl Schneider seinen Kontrahent aus Mazedonien knapp mit 0,1 Punkten. Im Halbfinale zeigte Karl Schneider eine hervorragende Kata "Kanku Sho", doch der E-Weltranglisten-Dritte aus Kanada verwies ihn trotzdem auf den dritten Platz. Die Iranerin Mahdiuon wurde die erste Herausforderung für Janne Launhardt. Nach nahezu perfekten Kata-Vorführungen von beiden Athletinnen und 24 Stunden bangem Warten auf die Wertung der Kampfrichter ließ Janne Launhardt die Iranerin mit knappem Vorsprung hinter sich und zog ins Finale ein. Hier traf sie auf eine sehr starke Litauerin, welche bereits Julia Schmidt aus dem Turnier geworfen hatte. Mit intensiver Vorbereitung durch Trainer Jonas Glaser und vier Versuchen für das "perfekte" Video wurde ihre Kata "Unsu" für das Finale hochgeladen. Auch bei dieser Entscheidung ließen sich die Kampfrichter sehr viel Zeit. Erst kurz vor Ende des Turniers kam die erlösende Gesamtwertung für die Klasse U 18: Janne Launhardt hatte mit 0,2 Punkten Vorsprung gesiegt und kann stolz sein auf einen hart erkämpften ersten Platz.

Mit einmal Gold und einmal Bronze ist das Karate-Dojo Lich auch der erfolgreichste Verein des Turniers gewesen, obwohl andere Vereine mit weit mehr Startern angetreten waren.

Mit ihrem Sieg rückt Janne Launhardt in der E-Weltrangliste U 18 auf den dritten Platz vor; auch die Licher Athleten Anna-Marie Albrecht, Julia Schmidt und Karl Schneider sind jetzt in ihren Altersklassen unter den Top 10 der E-Weltrangliste vertreten. Die Trainer Jonas Glaser und Christian Bonsiep sind mit den Leistungen ihrer Schützlinge äußerst zufrieden und stellten fest, dass die Sportler insgesamt an den neuen Anforderungen durch den E-Sport gewachsen sind.

In der Altersklasse Ü 45, die nicht bei allen Turnieren ausgetragen wird, startete Kai Schneider bei den E-Tournaments "New Generation" in Montenegro und "Katana Cup" in Slowenien. Bei ersterem musste Kai Schneider sich im Halbfinale seinem Gegner aus der Ukraine geschlagen geben und belegte Platz drei. Auf dem zweiten E-Tournament erkämpfte er sich im Viertelfinale den fünften Platz.

Bis August stehen nun noch fünf weitere E-Turniere mit Beteiligung der Licher Karateka auf dem Plan. In der vereinseigenen Halle in der Bahnhofstraße wurde unterdessen aber auch der "normale" Trainingsbetrieb für alle Mitglieder wieder aufgenommen, selbstverständlich in kleinen Gruppen und unter Beachtung der geltenden Hygienemaßnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare