Leichtathletik

Jana Becker läuft bei "Hessischen" zum Sieg

  • schließen

Bei den hessischen Meisterschaften im Crosslauf am Sonntag in Gudensberg im Schwalm-Eder-Kreis war die LG Wettenberg stark vertreten. Im Vorjahr noch Dritte, setzte sich Jana Becker nach rund 1500 der 2000 m überzeugend von der letzten ihrer zehn Konkurrentinnen ab und gewann in 8:14 Minuten mit elf Sekunden Vorsprung die W13. Für Lene Teßmer aus der W15 betrug die Laufdistanz 3000 m. In 14:58 landete die Wettenbergerin auf Rang vier. Lisa Heinbach (LG Langgöns-Oberkleen/15:20) wurde Sechste. Susanne Heinbach (LG Wettenberg/17:13) lief bei den Frauen der W45 über 4000 m auf einen ungefährdeten zweiten Platz.

Bei den hessischen Meisterschaften im Crosslauf am Sonntag in Gudensberg im Schwalm-Eder-Kreis war die LG Wettenberg stark vertreten. Im Vorjahr noch Dritte, setzte sich Jana Becker nach rund 1500 der 2000 m überzeugend von der letzten ihrer zehn Konkurrentinnen ab und gewann in 8:14 Minuten mit elf Sekunden Vorsprung die W13. Für Lene Teßmer aus der W15 betrug die Laufdistanz 3000 m. In 14:58 landete die Wettenbergerin auf Rang vier. Lisa Heinbach (LG Langgöns-Oberkleen/15:20) wurde Sechste. Susanne Heinbach (LG Wettenberg/17:13) lief bei den Frauen der W45 über 4000 m auf einen ungefährdeten zweiten Platz.

Beim Gesamtsieg von Osman Ilyas Yonis (26:23) vom TV Waldstraße über die 8000-m-Langstrecke kam David Schön (LG Wettenberg/29:30) auf den zwölfte Gesamtrang. Schön wurde damit Zweiter der M30. Hakim Quahione (24:45) ordnete sich auf Platz zwei über die 6000 m der M55 ein. Durch den fünftplatzierten Stefan Kopp (25:26) und Peter Büchele (26:21) als Achter der Klasse wurde die LG Wettenberg bei den Senioren M50/55 in der Mannschaftswertung Dritter. Auch in der M80 betrug die Streckenlänge 6000 m. Hier ließ Helmut Scholz seinem einzigen Konkurrenten keine Chance und gewann in 36:48 mit über 14 Minuten Vorsprung.

Seit Jahresbeginn startet Dominik Müller für den SSC Hanau-Rodenbach. Der Langgönser gewann überlegen die M20 und benötigte für die 4000 m 13:30 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare