+
Jana Becker

Leichtathletik

Jana Becker lässt nächsten Rekord purzeln

  • schließen

(ras). Im großen Sport werden Superlative gerne übermäßig oft benutzt. Jana Becker von der LG Wettenberg lässt Zahlen sprechen. Gerade war die 13-Jährige in Gelnhausen mit 2:13,09 Minuten einen Hessenrekord in ihrer Altersklasse gelaufen. Den konnte die aus Laubach-Lauter stammende Nachwuchsläuferin nun in Pfungstadt mit 2:09,99 sogar noch toppen.

Auf eigenen Wunsch erhielt sie durch Vermittlung von Erich Gebhardt (Stützpunkttrainer Lauf, Hessen Mitte) eine Startzusage für einen Elitelauf bei der Gala in Pfungstadt. So trat die hessische Altersrekordhalterin erstmals gegen leistungsmäßig adäquate Konkurrenz bei dem am zweitstärksten besetzten 800-m-Frauenrennen des Abends an. Nach den ersten 400 m auf Rang vier liegend, beschleunigte das Mädchen der LG Wettenberg auf der Gegengeraden, setzte sich nach 600 m hinter dem Tempomacher an die Spitze der älteren Frauenkonkurrenz und behielt nach dem Ausscheiden des "Hasen" eingangs der Zielgeraden das hohe Tempo bis ins Ziel bei. Mit dieser Zeit nagt Jana Becker bereits an der deutschen U16-Bestleistung aus 2017, die von Sophia Volkmer (LG Wetzlar/2:08,57) gehalten wird. Sie wäre bei Startberechtigung nur eine Sekunde entfernt von der DM-Norm (2:09,00) der Frauen.

Auch die aus Dutenhofen stammende Volkmer lief die 800 m in Pfungstadt und kam vor der 3000-m-Hindernisspezialistin Gesa Krause (2:04,32) ins Ziel. Volkmer gelang ebenfalls ein Rekord. Seit Oktober 2018 mit 2:06,92 in Buenos Aires auf Platz vier der ewigen hessischen U18 Bestenliste geführt, lief die Dutenhofenerin nun 2:04,26 und verdrängte die seit 1977 führende Birgit Friedmann (Eintracht Frankfurt/2:05,9) von der Spitze. (Foto: ras)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare