Aktueller Hinweis auf der Facebook-Seite des TV 05/07 Hüttenberg.	FOTO: TVH
+
Aktueller Hinweis auf der Facebook-Seite des TV 05/07 Hüttenberg. FOTO: TVH

2. Handball-Bundesliga

TV Hüttenberg: Instagram-Konto gehackt - LKA Hessen ermittelt

  • Ralf Waldschmidt
    vonRalf Waldschmidt
    schließen

Handball-Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg unterhält seine Social Media-Aktivitäten aktuell überwiegend auf Facebook. Das Instagram-Konto ist gehackt, das Landeskriminalamt ist eingeschaltet.

Hüttenberg - Aufregung beim TV 05/07 Hüttenberg. Das Instagram-Konto des Handball-Zweitligisten ist von einer »nicht identifizierbaren Person« gehackt worden. Der Vorgang liegt schon einige Tage zurück, hat aber dazu geführt, dass der Club das Konto aus Selbstschutz hat sperren lassen - und umgehend das Landeskriminalamt Hessen eingeschaltet hat.

Hüttenberg: Instagram-Konto des TVH gehackt und Lösegeld gefordert

»Es liegt eine Lösegeld-Forderung vor«, begründet GmbH-Geschäftsführer Fabian Friedrich diese Maßnahme des TVH, der zudem unverzüglich Anzeige bei der Kripo in Wetzlar und Gießen stellte. Die IT-Spezialisten des LKA Hessen für Online-Kriminalität kümmern sich um den Vorgang, der längst zu deren Tagesgeschäft geworden ist.

Fabian Friedrich bestätigt die beim Club eingegangene Lösegeld-Forderung im vierstelligen Bereich. Aktuell wickelt der Zweitligist seine Social-Media-Aktivitäten komplett über Facebook ab, hofft aber, nach Abschluss der Ermittlungen durch das LKA baldmöglichst den eigenen Instagram-Account wieder 1:1 nutzen zu können.

Zum Stand der laufenden Ermittlungen und ersten Erkenntnissen wollte sich Friedrich aus kriminaltaktischen Gründen nicht äußern. »Die Sperre des Kontos aber ist unumgänglich, allein um zu verhindern, dass darüber fremde Inhalte verbreitet werden.« (ra)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare