Ingo Drescher erreicht Höchstnote

»Turn-Urgestein« Ernst Niessner konnte am vergangenen Freitag eine kleine Runde zu den Gau-Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen in Wißmar begrüßen. Ausrichter war zum ersten Mal die SG Wißmar. Der Krofdorfer Ingo Drescher gewann die Altersklasse M 45.

(klb) Auf weiblicher Seite waren einige Vorjahres-Teilnehmerinnen dieses Mal nicht am Start. In der Altersklasse W35 gewann Katja Leib vom TSV Krofdorf-Gleiberg, die besonders am Balken mit 11,30 Punkten überzeugte. Martina Werner-Standfest vom TV Großen-Linden siegte in der Altersklasse W45. Sie sammelte ihre meisten Punkte an der Turnbank (11,10) und freute sich über 10,90 Punkte am Sprung. Als Kampfrichterin stand Svenja Hausner zur Verfügung

Mit Ferdinand Jelli, Kay Drescher und Walter Kreiling hatte sich derweil ein hochkarätig besetztes Kampfgericht bei den Männern gefunden, denn alle sind lizenziert für den Bundesligabetrieb.

Jeweils auf Rang eins kam in der Alterklasse M30 Till Schäller, in der Altersklasse M35 Martin Friedrich (beide TV Großen-Linden) sowie Dr. Jochen Wiessner vom TV Watzenborn-Steinberg in der Altersklasse M40. Während Schäller sich über 10,75 Punkte am Boden freute, trumpfe Routinier Friedrich mit 10,30 Zählern am Seitpferd auf und Wiessner am Barren mit starken 11,10 Punkten.

Mit einem sehr ausgeglichenen Wettkampf an allen Geräten und einer Höchstnote von 12,00 Punkten am Sprung siegte in der Altersklasse M45 Ingo Drescher vom TSV Krofdorf-Gleiberg vor seinem Vereinskollegen Dr. Dennys Sawellion, der ebenfalls am Sprung seine meisten Punkte erturnte. Gerd Speier vom TSV Odenhausen/Lahn gewann unterdessen in der Altersklasse M50 vor Ole Benz (TSV Allendorf/Lahn). Beide präsentierten einen soliden Wettkampf, der schließlich von Speiers Übung am Pauschenpferd (9,55 Punkte) entschieden wurde. Vor allem ältere turnerische Elemente präsentierten in der Altersklasse M75 Ernst Niessner vom TSV Allendorf/Lahn und Helmut Wrogemann (MTV 1846 Gießen). Dank einer tollen Übung am Barren gewann Niessner vor Wrogemann.

Alle Teilnehmer in Wißmar haben nun die Möglichkeit, bei den Hessischen Meisterschaften Anfang Mai (Männer) bzw. Anfang Juni (Frauen) teilzunehmen und um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften zu turnen. Im Falle einer Qualifikation haben die Mittelhessen in diesem Jahr eine besonders kurze Anreise – die nationalen Titelkämpfe finden in Krofdorf-Gleiberg statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare