K.o. in der Schlussminute

  • VonKai Köger
    schließen

(kkl). Schmerzhafte Niederlage für den SC Waldgirmes in der Gruppe B der Fußball-Hessenliga. Die Mannschaft von Trainer Mario Schappert verlor am Samstag beim SC Hessen Dreieich mit 2:3 (1:0):

2:3 nach 2:0-Führung, die Köpfe bei den Spielern des SC Waldgirmes hingen tief nach Spielende. Unter dem Strich ging der Sieg der Gastgeber aber in Ordnung, die ambitionierten Dreieicher hatten über die komplette Spielzeit das Chancenplus auf ihrer Seite.

Dass die Gäste mit einer 1:0-Führung in die Pause gehen konnten, lag einerseits an der Effizienz in der Offensive sowie einem starken Maik Buss im Kasten der Lahnauer. Dreieich hatte mehr Spielanteile, konnte dies aber nicht in eine Führung ummünzen. Für die Lahnauer traf Felix Erben zum 1:0 nach 33 Minuten. Barbaros Koyuncu war über den rechten Flügel Vorbereiter, seine Flanke auf die linke Seite konnte Erben mustergültig verwerten. Mit einer Glanzparade bei einem Schuss von Toni Reljic konnte Maik Buss die Führung seines Teams noch in die Pause retten.

2:0-Führung reicht Lahnauern nicht

Erben selbst war es auch, der zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 2:0 von Barbaros Koyuncu vorbereitete, die mitgereisten lautstarken »SC-Supporters« waren zu diesem Zeitpunkt mehr als zufrieden mit dem Auftritt ihrer Truppe. Doch die favorisierten Gastgeber steckten nicht auf und konnten ihre spielerische Überlegenheit noch in Tore ummünzen. Als den Lahnauern nach 75 Minuten aufopferungsvollem Kampf etwas die Luft ausging, startete ein Tor vom ehemaligen Regionalligaspieler Toni Reljic die Aufholjagd der Gastgeber (77.). Der SC Hessen Dreieich machte richtig Druck und ließ den SC Waldgirmes kaum aus der eigenen Hälfte kommen, der Ausgleich schien so nur eine Frage der Zeit zu sein, auch die Defensiveinwechslungen von Henry Erler und Karl Cost sollten Mario Schapperts Mannschaft nicht wirklich stabilisieren.

Mouhaman trifft für Dreieich

Björn Schnitzer, ebenfalls regionalligaerprobt aus Frankfurter und Aschaffenburger Zeiten, traf nach 82 Minuten erst den Pfosten, im Nachschuss dann aber zum 2:2 - und die Partie wurde immer spannender. Mit Issaka Mouhaman traf schließlich in der 90. Minute der nächste Spieler mit Regionalligaerfahrung, Hessen Dreieich schaffte es in der Schlussviertelstunde, die optische Überlegenheit auch im Ergebnis auszudrücken, die bis zum Schluss kämpfenden Lahnauer wurden nicht mit einem Punkt belohnt.

Bereits am kommenden Samstag (15 Uhr) hat der SC Waldgirmes bereits die Möglichkeit, Wiedergutmachung zu betreiben. Dann wird Hessen Dreieich in Mittelhessen vorstellig. Zuvor erwarten die Lahnauer am Mittwoch (19.30 Uhr) RW Walldorf.

SC Hessen Dreieich: Miletic - Mladenovic, Streker, Mouhaman, Alempic (ab 64. Amiri) - Wolf, Wachs (ab 46. Klein), Reljic, Schnitzer - Lagator (ab 76. Affo), Dejanovic.

SC Waldgirmes: Buss - Ciraci (87. Bebe), Schmidt, Fries, Enobore - Golafra - Stephan (80. Erler), Fürstenau, Koyuncu - Tega (76. Cost), Erben.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Dücker (Mackenzell). - Zuschauer: 267. - Torfolge: 0:1 Erben (33.), 0:2 Koyuncu (47.), 1:2 Reljic (77.), 2:2 Schnitzer (82.), 3:2 Mouhaman (90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare