1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Immer noch eine »große Aufgabe«

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Schüssler

Kommentare

(ms). Das Hygienekonzept des Hessischen Fußball-Verbandes ist angepasst worden. Die Vorgaben rund um das Sportgelände sind gelockert worden, die Vereine haben nun mehr Spielraum.

»Ich ziehe den Hut vor allen Ehrenamtlichen, die das machen«, lobt Gerd Kerzmann, seines Zeichens Vorsitzender Allgemeines/Öffentlichkeitsarbeit beim TSV Klein-Linden, in der Kreisoberliga Süd beheimatet, die Arbeit aller in den Vereinen, die dafür Sorge tragen, dass die Hygienekonzepte bislang so gut umgesetzt werden konnten.

Aber er räumt auch ein, dass es »nicht immer einfach ist. Es ist schon eine große Aufgabe für diese Menschen, diese Vorgaben umzusetzen.« Daran werde sich auch trotz der nun weiter gefassten Richtlinien wenig ändern.

Dirk Luley von A-Liga-Spitzenreiter SV Annerod und Hygienebeauftragter des Klubs, pflichtet Kerzmann bei: »Es ist immer noch ein großer Aufwand für die Erhenamtlichen, denn du musst das Sportgelände ja immer noch in Zonen einteilen. Und bei uns ist das Problem, dass der Sportplatz von allen Seiten offen ist, andere Vereine haben es da leichter. Sicher ist es jetzt etwas einfacher, aber mehr auch nicht.«

Auch interessant

Kommentare