TSFHeuchelheim-FCBurgsol_4c
+
Der Heuchelheimer Florian Tüschen (l.) kann den Burgsolmser Davide Benatti nicht mehr stoppen.

Im Angriff viel zu harmlos

(vre). Nach zwei Niederlagen hintereinander und ohne eigene Torbeteiligung ist den TSF Heuchelheim im Heimspiel der Fußball-Gruppenliga auch gegen den FC Burgsolms kein Tor gelungen. Am Ende verlor das Team von Daniel Marx und Yannik Pauly verdient mit 0:2.

Vor gut 130 Zuschauern gingen die TSF als Außenseiter und Tabellenelfter in die Partie. Die Gäste standen mit neun Zählern aus den ersten vier Partien auf dem vierten Platz. Zusätzlich fielen auf Heimelf-Seite mit Joas Schmidt und Kevin Kaus, die derzeit noch im Urlaub weilen, und mit Tim Kreiling und Kevin Kießwetter (muskuläre Probleme) gleich mehrere Akteure aus. Andreas Klan meldete sich nach ebenfalls muskulären Problemen rechtzeitig fit und stand auch von Beginn an auf dem Platz, musste aber bereits in der 19. Minute durch Sebastian Auriga ersetzt werden. Dies erschwerte den ohnehin schon dezimierten Gastgebern weiterhin das Leben.

Dabei gelang es ihnen von Anfang an nicht, mit dem notwendigen Biss nach vorne zu agieren, geschweige denn zwingende Torchancen herauszuspielen. In der 23. Spielminute war es dann der Burgsolmser Mittelfeldakteur Florian Brumm. der zum 1:0 für die Gästeelf einnetzen konnte. Nachdem die TSF-Abwehr bei einer gegnerischen Ecke geschlafen hatte, stieg Brumm zum Kopfball hoch und vollendete zur Führung. Mit dem 0:1 aus Sicht der TSF ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Hausherren zwar, sich einige Chancen zu erarbeiten, wirklich gute Tormöglichkeiten sprangen dabei jedoch nicht heraus, auch weil die Marx/Pauly-ELf den Druck auf den Gegner nicht erhöhen konnte. In der 75. Minute war es dann erneut Florian Brumm, der für den FC Burgsolms auf 2:0 erhöhte. Auch hier waren die Heuchelheimer im Verteidigungsspiel nicht konsequent genug und konnten den Ball schließlich nur noch aus dem eigenen Netz holen. Auch in der Schlussviertelstunde blieben sie ohne nennenswerte Tormöglichkeit. Am Ende war es eine enttäuschende, jedoch verdiente Niederlage, bei der die Gäste über weite Strecken, die bessere Mannschaft waren und in der eigenen Abwehr nichts anbrennen ließen.

Nächsten Sonntag steht bereits das nächste Heimspiel für die TSF an. Dann heißt der Gegner an der Schwimmbadstraße um 15.15 Uhr die SG Waldsolms.

TSF Heuchelheim: Balser; Tüschen, Mattig, Krah (ab 50. Städele), Klan (ab 19. Auriga), Weiser, Schäfer, Euler, Mengeler, Lau, Reinhardt (ab 66. Rohde).

FC Burgsolms: Becker; Schweizer, Wagner, Bauer (ab 54 Russo), Find, Gierhardt, Ahäuser, Dern (ab 64. Paal), Benatti (ab 46. Meister), Brumm, Nitharsan.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Roos (Echzell). - Zuschauer: 130. - Torfolge: 0:1 (23.) Brumm, 0:2 (75.) Brumm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare