MJA Bundesliga

Hüttenberg ungeschlagen

  • Daniela Pieth
    vonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Auch nach dem dritten Spiel in der Pokalrunde der Jugendhandball-Bundesliga bleibt die U 19 des TV 05/07 Hüttenberg ungeschlagen. Mit dem 24:24 (12:8)-Unentschieden verteidigt die Mannschaft von Trainer Michael Ferber den zweiten Tabellenplatz.

In der Vorrunde war man in Hagen noch mit 15:23 unter die Räder gekommen, das wollte der TVH an diesem Wochenende natürlich besser machen. "Wir konnten unsere Leistung aus dem Hinspiel ausradieren und damit haben die Jungs das vorgegebene Ziel absolut erreicht", lobte Ferber.

Dennoch gab es auch in dieser Partie in der zweiten Halbzeit einen Hänger, der die Hüttenberger fast den verdienten Punkt gekostet hatte. Im ersten Durchgang war es vor allem die Zweikampfstärke, die den Ausschlag für die Führung der Gastgeber gab. In der Abwehr hatte Hüttenberg zudem eine gute Torhüterleistung, im Angriff konnte man sich Tormöglichkeiten erspielen.

Nach dem 12:8 zur Pause blieb der TVH zunächst am Drücker, konnte aber ab Mitte der zweiten Hälfte dieses Niveau nicht mehr auf allen Ebenen halten. Hagen nutzte die Chancen, ging in der 46. Minute mit 16:15 in Führung und hielt diese bis fünf Minuten vor dem Ende aufrecht.

"Es ist der Moral und dem Kampfgeist der Mannschaft zu verdanken, dass sie sich dennoch mit einem Punktgewinn belohnen konnte", erklärte Ferber dann die letzten Minuten. In Überzahl setzten sich Niklas Theiss, Noel Höpfner und Niklas Roth durch und stellten auf 23:23 (58.). Tristan Kirschner gelang dann sogar die 24:23-Führung, die Hagen mit einem Siebenmeter mit dem Schlusspfiff egalisierte.

Hüttenberg: Rüspeler, Fiedler; Castillo, Höpfner (2), Kirschner (2), Opitz (3), Roth (7), Theiss (6/1), Puselja (1), Nandzik, Stoppel, Jockel (2), Hantl (1). - SR: Halbach/Halbach. - Z: 90. - Zeitstrafen: 10:6 Minuten. - Rot: Hantl (59., drei Zeitstrafen). - Siebenmeter: 4/1:4/2.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare