Hüttenbergs Dieudonne Mubenzem (l.) wird im für den TVH erfolgreichen Test von Yessine Meddeb von den Eulen Ludwigshafen bedrängt. FOTO: RAS
+
Hüttenbergs Dieudonne Mubenzem (l.) wird im für den TVH erfolgreichen Test von Yessine Meddeb von den Eulen Ludwigshafen bedrängt. FOTO: RAS

TV Hüttenberg

Hüttenberg schlägt Erstligisten im Test

  • vonRainer Schmidt
    schließen

Nach Niederlagen in den bisherigen Tests hat Handball-Zweitligist TV Hüttenberg am Donnerstag mit einem 30:28 (15:15)-Sieg gegen den Erstligisten Eulen Ludwigshafen aufhorchen lassen.

Nach Niederlagen in den bisherigen Testspielen gegen die Liga-Konkurrenten aus Ferndorf und Großwallstadt hat Handball-Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg gestern mit einem 30:28 (15:15)-Sieg gegen den Erstligisten Eulen Ludwigshafen ein erstes Erfolgserlebnis gefeiert.

Bei den Gästen blieb Dominik Mappes an alter Wirkungsstätte torlos und Jannik Hofmann war nach seiner schweren Knieverletzung noch nicht wieder einsatzfähig.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Nach einer zwischenzeitlichen 13:9-Führung musste der TVH zur Pause aber wieder den Ausgleich hinnehmen. Die Gäste legten zwar nach Wiederbeginn noch einmal vor. Doch danach hatten die Blau-Weiß-Roten, weiter ohne Nikolai Weber, Moritz Zörb und Stefan Kneer, immer die Nase knapp vorne und brachten den Vorsprung mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ins Ziel.

Die besten HüttenbergerTorschützen waren Kreisläufer-Neuzugang Vit Reichl (5), sowie die viermal erfolgreichen Tobias Hahn (alles Siebenmeter), Johannes Klein und der A-Jugendliche Linksaußen Philipp Schwarz.

"Wir haben heute deutlich weniger Gegenstöße bekommen und eine sehr ordentliche zweite Welle gespielt. Das war ein weiterer, notwendiger, Schritt, der dem Kopf gut tut." bilanzierte Trainer Frederick Griesbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare