A-Jugend-Bundesliga

Hüttenberg holt verdienten Punkt

  • Daniela Pieth
    vonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Eine Überraschung ist den U19-Handballern des TV Hüttenberg in der A-Jugend-Bundesliga gelungen. Bei der JSG Melsungen/Körle/Guxhagen sicherten sich die Jungs von Coach Michael Ferber am Sonntag ein 26:26 (13:13)-Unentschieden und brachten den Nordhessen damit den ersten Verlustpunkt bei.

"Wir wollten von Beginn an möglichst lange Melsungen Gegenwind bieten. Dies ist uns über 60 Minuten hervorragend gelungen", freute sich Ferber. In einer ausgeglichenen Partie ließen sich seine Schützlinge zu keiner Zeit verunsichern, egalisierten selbst Drei-Tore-Rückstände. Der TVH spielte seine Angriffe diszipliniert und hatte in Philipp Opitz und Philipp Schwarz treffsichere Schützen. In der Defensive hingegen gelang es kaum, den Melsunger David Kuntscher in den Griff zu bekommen. "Opitz zeigte eine grandiose Spielführung, zudem hatten wir mit Finn Rüspeler einen sehr gut aufgelegten Torwart", lobte Ferber.

Auch im zweiten Durchgang hielten die Teams die Spannung aufrecht. "Tristan Kirschner hatte im Timeout eine super Idee", machte Ferber auf ein Highlight aufmerksam. Die Hüttenberger waren in der 50. Minute in Unterzahl, lagen mit 20:19 vorn. Die Spielidee vom Coach wurde kurzerhand über Bord geworfen und die von Kirschner in die Tat umgesetzt. Heraus kam ein wunderschönes Tor von Opitz per Kempa-Trick zum 21:19. 30 Sekunden vor dem Ende netzte Noel Höpfner zur 26:25-Führung ein, doch die JSG schaffte in Unterzahl durch Kuntscher noch den 26:26-Endstand.

Melsungen: Büde, Goldmann; Haeske, Engler, Beekmann (2), Ebner, Kompenhans (5), Fitozovic (6/1), Dhaliwal, Andrei (1), Hellemann, Drosten, Lutze, Kuntscher (12/4).

Hüttenberg: Rüspeler, Hermann; Stoppel, Pioch, Kirschner (4), Opitz (8), Simon, Theiß (2), Schwarz (7), Wolf, Höpfner (4), Hantl (1).

Im Stenogramm: SR: Stewen/Schwarzmeier. - Z.: 83. - Zeitstr.: 6:8 Min. - Siebenm.: 7/5:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare