+

HSG: Keine Vertragsverlängerung für Rompf, Kraft kommt für linken Flügel

Bei der HSG Wetzlar laufen die Planungen für die kommende Saison: Nach der Verpflichtung des bosnischen Nationaltorhüters Benjamin Buric haben die Verantwortlichen nun die nächsten Personalentscheidungen getroffen.

So wird der auslaufende Vertrag mit Linksaußen Christian Rompf nicht verlängert. Dafür erhält ein Wetzlarer Eigengewächs die Chance, sich auf dieser Position in der "stärksten Liga der Welt" zu beweisen. Neben Maximilian Holst, der in der laufenden Spielzeit mit 131 Treffern auf Rang 3 der Torschützenliste der DKB Handball-Bundesliga steht, wird in der kommenden Spielzeit Fabian Kraft auf dem linken Flügel zum Einsatz kommen.

Der 22-jährige hat alle Nachwuchsteams bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und im Hessischen Handballverband durchlaufen. Der Lehramtsstudent ist aktuell per Zweitspielrecht beim Drittligisten TV Groß-Umstadt aktiv. In der kommenden Saison erhält Kraft nunmehr seine Bewährungschance in der DKB Handball-Bundesliga. „Fabian hat in den vergangenen beiden Jahren in Groß-Umstadt den nächsten, wichtigen Schritt gemacht und ist bereit für die Aufgabe“, weiß Björn Seipp.

„Er ist ein enorm ehrgeiziger, zielstrebiger und talentierter Spieler, der seine Fähigkeiten auf der Linksaußen-Position in den Zusatzeinheiten unter Kai Wandschneider und in einigen Testspielen bereits unter Beweis gestellt hat. Seine Entwicklung bestätigt aber den vor einiger Zeit eingeschlagenen Kurs in der leistungsorientierten Förderung unserer Nachwachstalente. Es macht uns stolz, dass wir mit Fabian den nächsten Spieler aus dem eigenen Nachwuchs an die 1. Liga heranführen konnten.“

Kraft hat einen Vertrag bis zum 30.06.2017 unterzeichnet. „Ich freue mich darauf in der nächsten Saison ein fester Bestandteil der Mannschaft zu sein. Das war immer mein Ziel, für das ich seit dem ich Handball spiele, hart gearbeitet habe. Ich habe große Lust auf die neuen  Aufgaben, die auf mich zukommen werden und inie ich mich extrem reinknien werde, denn in der 1. Liga bekommt man nichts geschenkt“, so der gebürtige Dutenhofener.

„Die Entscheidungen, den Vertrag mit Christian Rompf nicht zu verlängern, ist uns sicherlich nicht leicht gefallen, schließlich ist er ein erfahrener Spieler und allen voran ein toller Charakter“, verrät HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Im Sinne der perspektivisch notwendigen sportlichen Entwicklung unserer Mannschaft wollen wir mit Fabian Kraft nun aber den nächsten Schritt gehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare