GAZ-Sonderseite zum 50. Geburstag im Jahr 2000 für Horst Spengler. FOTO: ARCHIV
+
GAZ-Sonderseite zum 50. Geburstag im Jahr 2000 für Horst Spengler. FOTO: ARCHIV

Handball

"Hotte" ein Siebziger

  • Ralf Waldschmidt
    vonRalf Waldschmidt
    schließen

(ra). "70 ist schon eine Zahl, mit der man sich nicht mehr zu den Jüngsten zählt", gesteht Horst Spengler ein. Der 147-malige Handball-Nationalspieler ist am gestrigen Montag 70 Jahre alt geworden und hat seinen "Runden" am Abend mit 80 geladenen Gästen in den Hüttenberger Bürgerstuben gefeiert.

Als Kreisläufer wurde "Hotte" 1978 in Kopenhagen Weltmeister, mit dem TV 05/07 Hüttenberg deutscher Vizemeister und Pokal-Vize; als Trainer errang der pensionierte Oberstudienrat große Erfolge mit der SG Wallau/Massenheim, dem TV 05/07 Hüttenberg und der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen.

An den Feierlichkeiten zum 70. nahmen u. a. seine ehemaligen Handball-Weggefährten Harald Ohly, Klaus Meineke und Walter Don teil, seine Ü 50-Tenniscracks des TV Hüttenberg sowie seine aktuellen Jogging- und Tanzsportfreunde. "Gesund bleiben", wünscht Horst Spengler sich und seiner Familie für die nächsten Jahren, "ich bin eine Person, die Gesellschaft braucht und deshalb Freundschaften pflegt und noch viel gemeinsam erleben möchte."

Mit dem Handball ist der Neu-Siebziger als Berater des Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar noch immer eng verbunden, "dreimal die Woche bin ich weiter in der Halle". Langweilig wird es "Hotte" bei all seinen Aktivitäten also nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare