1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hoppe folgt auf Becker

Erstellt:

Kommentare

_1SPOLSPORT16-B_083512_4c
Der neue Cheftrainer des TSV Lang-Göns: Georg Hoppe. RAS © Rainer Schmidt

(grm). In der Fußball-Kreisoberliga Süd stehen morgen sieben Partien (alle 15 Uhr) auf dem Programm. In einer dieser Partien trifft der bislang ungeschlagene Spitzenreiter, die SG Obbornhofen/Bellersheim, auf die FSG Wettenberg. Letztere scheint sich nach dem Fehlstart mit drei Pleiten gefangen zu haben und konnte zuletzt zweimal in Folge gewinnen.

Auf Platz zwei rangiert derweil die TSG Leihgestern, die am vergangenen Sonntag beim 5:0 gegen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden die Muskeln spielen ließ und auch im Gastspiel beim Kurdischen FC Gießen favorisiert sein dürfte. Die FSG hat nun gegen den TSV Klein-Linden die Chance zur Wiedergutmachung, wobei selbiges auch für die Gäste gelten dürfte, die ihrerseits mit 2:5 gegen die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod unter die Räder kamen.

Mit Spannung dürften sich auch einige Blicke auf den ASV Gießen richten: Mit Jean-Claude Günther (vorher TSG Wieseck) und Sidon Beyene (vorher SG Birklar) hat man ein neues prominentes Sturmduo, dessen gemeinsame Premiere gegen den bislang sieglosen SV Hattendorf folgen könnte. Eine weitere Premiere gibt es derweil beim TSV Lang-Göns: Im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Burkhardsfelden wird Georg Hoppe als neuer Cheftrainer auf der TSV-Bank sitzen. Hoppe wird vom Interimstrainer zum festen Trainer: Er hatte die Mannschaft bereits beim 3:0 gegen den Kurdischen FC Gießen betreut.

Beim TSV waren Trainer Marc Becker und Co-Trainer Stefan Wanke in der vergangenen Woche von ihren Ämtern zurückgetreten. »Dieser Schritt hat uns überrascht und uns vor eine ungeplante Herausforderung gestellt. Ab sofort wird die erste Mannschaft von Georg Hoppe trainiert«, teilte Matthias Janke, Leiter Spielbetrieb Senioren-Fußball im TSV Lang-Göns, mit.

Hoppe hat in den vergangen vier Jahren schon sehr gute Arbeit als Trainer der 2. Mannschaft des TSV geleistet und macht nun einen Schritt nach vorne in seiner Trainerlaufbahn. Ihm zur Seite werden die Co-Trainer Dominik Wagner und Marcel Frey stehen. »Die Lücke, die Hoppe bei der zweiten Mannschaft des TSV aufmacht, ist die Chance für das Spielerduo Max Ulsperger und Chris Jost, in das Seniorentrainergeschäft einzusteigen«, so Janke weiter.

In den weiteren Partien trifft die SG Birklar auf die FSG Biebertal und die SG Treis/Allendorf empfängt die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod.

Auch interessant

Kommentare