Hohenahr schlägt Dorlar

  • vonred Redaktion
    schließen

(maz). Bei der Reserve der SG Ehringshausen/Dillheim erreichte der FC Cleeberg II in der Fußball-Kreisliga A Wetzlar nach einem 1:1 eine gerechte Punkteteilung und liegt weiter auf Tabellenplatz sieben. Indes verzeichnete Tabellenschlusslicht SG Hohenahr bei der TSG Dorlar einen wichtigen 1:0-Auswärtserfolg im Kampf um den Klassenerhalt.

Kreisliga A Wetzlar / SG Ehringshausen/Dillheim II - FC Cleeberg II 1:1 (0:1):Die erste Hälfte stand ganz im Zeichen der Cleeberger Reserve. Nach schöner Vorarbeit von FC-Kapitän Sven Zimmermann erzielte Philipp Watz die Pausenführung der Gäste. Anschließend versäumte es Leonardo Pizzini gleich dreifach den Vorsprung weiter auszubauen. Das sollte sich in der zweiten Halbzeit rächen, denn die Heimelf wurde stärker, was Angelo Gabriel nach einer guten Stunde zum 1:1-Ausgleich nutzte. Im anschließenden offenen Schlagabtausch konnte keine der beiden Mannschaften den Siegtreffer erzielen.

Simon Valentin entscheidet die Partie in Dorlar

TSG Dorlar - SG Hohenahr 0:1 (0:0):Die Gäste standen in der gutgestaffelten Abwehr sicher und ließen kaum Torchancen zu. Einzig Finn Schneider sorgte für Aufregung, als sein Schuss den Gästetorpfosten traf (20.). Nach der Pause versuchte Dorlar den Druck zu erhöhen, doch meist waren die Aktionen schon vor dem Hohenahrer Strafraum beendet. Winterpausen-Rückkehrer Simon Valentin erwies sich auf der Gegenseite effektiver, als die Dorlarer Abwehr den Ball nicht klären konnte, und er zum 1:0 der Gäste traf (49.). Anschließend belagerte die Heimelf den Gästestrafraum, doch klare Torchancen blieben Mangelware. Auf der Gegenseite versäumte es die SG-Offensive bei den wenigen Entlastungskontern das 2:0 zu erzielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare