Hochkaräter für Grünberg

  • VonSvantje Merker-Gärtner
    schließen

(smg). Die Bender Baskets Grünberg müssen sich mit dem nächsten Zweitliga-Nord-Hochkaräter auseinandersetzen. Am Samstag um 17.30 Uhr empfangen sie mit den Capitol Baskets Düsseldorf einen der Aufstiegsaspiranten. Somit ist klar, dass die Favoritenrolle am Wochenende bei den Gästen liegt. Sie befinden sich aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz und werden bestimmt alles daransetzen, sich in der Sporthalle der Theo-Koch-Schule keine Blöße zu geben.

Grünbergs Trainer Dejan Kostic fordert von seinem Team, sich in die Aufgabe richtig reinzuknien. »Uns erwartet ein hartes Spiel. Düsseldorf ist sehr stark. Unser Level muss deutlich verbessert werden«, möchte er eine Leistungssteigerung der Bender Baskets sehen.

DBBL hat Ergebnis schon veröffentlicht

Obwohl die Abstiegsregelung in dieser Runde ausgesetzt worden ist, bedeutet für ihn das weitere Antreten in der 2. Liga, die Teilnahme an einem Wettbewerb und nicht das Ringen um die goldene Ananas. Spielzeiten habe er nicht zu verschenken, machte der Coach deutlich. Jede Niederlage tut seinen Akteurinnen weh. Bringen sie jedoch die Devise, alles zu geben auf das Feld, und verlieren dennoch, könnten sie wenigstens erhobenen Hauptes aus der Halle gehen. Ob die Gallusstädterinnen den von ihm erwarteten Charakter zeigen, wird sich am Samstag herausstellen. Mit der entsprechenden Einstellung stärkere Mannschaften zumindest sehr ärgern zu können, haben sie in der Vergangenheit oftmals bewiesen.

Düsseldorf präferiert das schnelle Spiel. Da sollen die Gastgeberinnen versuchen, die Rheinländerinnen zu Fehlern zu zwingen und die Tempokontrolle auf ihre eigene Seite bringen. Nicht nur der Fastbreak ist eine Stärke der Rheinländerinnen. Mit der 1,93 Meter großen Engländerin Oceana Hamilton haben sie eine durchsetzungsstarke Centerin, die unter beiden Körben für das Bascats-Spiel wichtig ist. Die US-Amerikanerin Marquita Waller müsste von Grünberg ebenfalls in ihrem Tatendrang einzuengen versucht werden. 40 Minuten lang muss die Leistung der Bender Baskets stimmen, nicht nur phasenweise. Übrigens war diese Partie mit dem Datum des morgigen Samstags schon am Mittwoch auf der DBBL-Seite in der Grünberger Spalte als bereits gespielt eingetragen. Endergebnis 78:72 - ein gutes Omen?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare