Fußball

Hilgers hört auf

  • vonred Redaktion
    schließen

(hfv). Nach über 27 Jahren als Geschäftsführer des Hessischen Fußball-Verbandes e.V. (HFV) geht Gerhard Hilgers zum Jahresende in den Ruhestand. Bereits seit Jahresbeginn 2020 wird der HFV von zwei Geschäftsführern gesteuert. Der vorherige Justitiar Benjamin Koch ist als Geschäftsführer für die Bereiche Recht, Spielbetrieb, Passstelle und Jugend zuständig. Neu im Team ist Nicolas Fink, der für die Bereiche Finanzen, Marketing, Kommunikation, Verbands- und Vereinsentwicklung sowie Verbandssportlehrer verantwortlich zeichnet.

Der Abschied von Gerhard Hilgers ging durch den Ausbruch der Corona-Pandemie in die doppelte Verlängerung. Ursprünglich dehnte er sein Engagement aus, um bei der Organisation des HFV-Verbandstages, der für den 6. Juni 2020 geplant war, mitzuwirken. Mit der Verschiebung des - erneut vertagten - Verbandstages verlängerte sich auch Hilgers' Tätigkeit beim Hessischen Fußball-Verband.

"Doch nun ist die Zeit reif, meinen jungen Nachfolgern Platz zu machen und die Führung in deren Hände zu legen. Ich habe die Tätigkeit all die Jahre sehr genossen, konnte mein Hobby zum Beruf machen und durch Rat und Tat vielen Menschen an der Fußballbasis weiterhelfen. Aber ein Kapitän ist nichts ohne seine Mannschaft, daher bedanke ich mich bei euch allen herzlich für die tolle Zusammenarbeit", sagte Hilgers im Rahmen seiner Verabschiedung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare