Heuchelheim mit starker Vorrunde

  • VonDietmar Kelkel
    schließen

(kel). Frauen-Oberligist TTC Wißmar hat am Wochenende klar mit 2:8 gegen DJK Münster verloren. Hessenligist Heuchelheim bezwang dagegen Richelsdorf souverän mit 6:1.

Oberliga Frauen

TTC Wißmar - DJK Blau-Weiß Münster 2:8: Der TTC Wißmar überwintert nach der klaren 2:8-Niederlage gegen Münster auf dem Relegationsplatz acht. Paulina Hauf verhinderte mit zwei Siegen die Höchststrafe. »Die Personalsituation war weiterhin angespannt. Leider war es uns nicht möglich, Emily Stanko von den Hessenmeisterschaften in Weiterstadt nach Wißmar zu bringen, sodass Hannah Cloos einsprang«, berichtete der TTC-Vorsitzende Steffen Kreiling. Mit Emily Stanko sei vielleicht ein Punkt drin gewesen. Vorne habe Münster sehr stark gespielt, Céline Kreiling sei aber wegen des gesamten Organisationsaufwandes um die Aufstellung nicht ganz auf der Höhe gewesen, um entsprechend Paroli bieten zu können. »Schade, es war vielleicht ein verpasster Punktgewinn, der sich aus der Höhe der Niederlage von 2:8 nicht unbedingt ableiten lässt.«

Nach einer verkorksten Vorrrunde zog Kreiling Bilanz: »Die Hinrundenbilanz ist von der Personalsituation beeinflusst, leider standen uns verletzungs-, studien- und arbeitsbedingt nicht immer alle Spielerinnen zur Verfügung und unsere Mädels aus der ›Zweiten‹ haben mit ihren Einsätzen weitergeholfen. Die Punktausbeute ist soweit dementsprechend in Ordnung, vielleicht ein, zwei Punkte mehr waren drin, dafür haben wir aber auch überraschend gegen Vogelsberg gewonnen.«

Zur Rückrunde werde sich die Personalsituation etwas entspannen. »Wir haben mit Jennifer Travares, die in Gießen studiert, eine neue Spielerin dazubekommen. Ziel ist es, in der Rückrunde fünf bis sieben Punkte zu holen, die für den Relegationsplatz reichen sollten. Einige wichtige Spiele haben wir dabei auch zu Hause.«

Wichtig für den TT-Sport sei es, dass jetzt eine sportlich verwertbare Tabelle vorhanden sei. »Ob nun mit aller Macht versucht werden sollte, eine Rückrunde durchzuziehen, ist die Frage. Diese Rückrunde womöglich unter 2G-plus-Bedingungen, mit den dann zu erwartenden kurzfristigen Spielabsagen, durchzudrücken, da bin ich kein Freund von, denn diese Termine müssen in dem ohnehin schon vollen Terminkalender neu eingeplant werden.«

Hessenliga Frauen

TSF Heuchelheim - TTC Richelsdorf 6:1: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung von Maria Franz, Christine Lenke, Stephanie Seibert und Solveig Ehrt haben die TSF Heuchelheim mit einem 6:1-Sieg gegen Richelsdorf den zweiten Tabellenplatz souverän verteidigt. Nur das Doppel Lenke/Seibert gab in fünf Sätzen einen Punkt ab. »Wir haben einen Lauf. Im Spiel gegen Richelsdorf hat fast alles geklappt«, freute sich Spielführerin Christine Lenke.

Ihre zufriedenstellende Hinrundenbilanz: »Wir haben eine tolle Mannschaftsstimmung und entsprechend unseres Mottos viel Spaß gehabt. Maria Franz hat als neue Nummer eins brilliert und für sichere Punkte im vorderen Paarkreuz gesorgt. Unser Youngster Solveig Ehrt, die von den Mädchen erstmals in eine Damenmannschaft vorgerückt ist, hat ebenso eine tolle Vorrunde gespielt und nahezu alles gewonnen, was für ihre 13 Jahre eine super Leistung ist. Voll des Lobes bin ich ebenfalls für Luisa Heuser und Stephanie Seibert, die gleichsam viele Punkte dazu beigetragen haben, dass wir nun im oberen Tabellenfeld stehen.«

Zurück im Kader sei Jasmin Hahn, die schon bald wieder ein aktiver Teil der tollen Mannschaft sei. »Dann sind wir bestens gerüstet für die Rückrunde.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare