NoahJung-9769_080921_4c_1
+
Noah Jung vom Team delta-bike.de auf dem Weg zum Hessenmeistertitel.

Hessentitel für Jung

  • Ronny Herteux
    VonRonny Herteux
    schließen

(htr). Noah Jung vom Team delta-bike.de hat einen weiteren Titel eingesammelt. Bei der Hessenmeisterschaft der Mountainbiker im olympischen CrossCountry in Grüsen bei Gemünden/Wohra ließ der Wiesecker die komplette Konkurrenz hinter sich. Vereinskollege Niclas Zimmer (Stenger-Bike Team) von der RSG Gießen und Wieseck holte bei der U23 hinter Jung den Vizetitel.

Die Strecke war selektiv, führte nach dem Start über einen längeren Wiesenanstieg bis zum höchsten Streckenpunkt, bei dem die Mountainbiker technisch anspruchsvolle enge Passagen in einem Waldstück zu absolvieren hatten, ehe der Rundkurs wieder zu Start und Ziel führte. Sechs Runden über jeweils 3,4 Kilometer mit 86 Höhenmeter waren dabei unter die Räder zu nehmen.

»Nach einem guten Start aus der vierten Reihe konnte ich mich bereits bis Ende des ersten Anstieges mit Sascha Starker und Niclas Zimmer vom restlichen Fahrerfeld absetzen«, zeigte sich Jung stark in Form. »Wir haben uns da schon eine große Lücke auf Platz vier erarbeitet«, sah sich Zimmer voll auf Kurs. Zu Beginn der zweiten Runde verschärfte Elite-Fahrer Starker (SSG Bensheim) das Tempo, die beiden U23-Fahrer Jung und Zimmer mussten zunächst etwas abreißen lassen. In der Folge konzentrierte sich Jung »auf mein eigenes Tempo, ich setzte mich schließlich von Zimmer ab und konnte Runde für Runde den Abstand zum Führenden verkürzen«, hatte der Delta-Biker Lunte gerochen, den ehemaligen Dünsberg-Sieger einzuholen und die Gesamtwertung zu gewinnen. In der vorletzten Runde hatte der Fahrer der RSG Gießen und Wieseck den Bensheimer eingeholt und übernahm die Führung, die er bis ins Ziel auf famose 38 Sekunden (Gesamtzeit 56:00 Minuten) ausbauen konnte. Verständlich, dass Jung mit der » Titelverteidigung und Platz eins der Gesamtwertung super zufrieden« war. Damit hat er sich auch Rückenwind für das Bundesliga-Rennen an diesem Wochenende in Gedern geholt.

Zimmer »konnte das Tempo nicht mehr halten, ich musste mein eigenes Rennen (58:03) um Platz drei fahren«, was dem Stenger-Fahrer Rang zwei in der U23-Hessenmeisterschaft einbrachte. »Damit bin ich zufrieden und ich schaue mit Freude auf das Bundesliga Rennen in Gedern am Sonntag.« Max Lucas Müller vom RSC Grünberg sicherte sich bei der U13 Platz elf und war drittbester Hesse. Marcel Messmer (RSV Grünberg) belegte bei den Senioren 1 Rang neun, Cyclocross-Spezialist Thomas Hockauf (RSG Gießen und Wieseck) wurde bei den Senioren 2-4 auf Platz elf geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare