Fußball

Hessenpokal-Kracher: FC Gießen erwartet Stadtallendorf

  • schließen

Fußball-Hessenligist FC Gießen darf sich im Hessenpokal auf einen zugkräftigen Gegner in der dritten Runde freuen. Südwest-Regionalligist TSV Eintracht Stadtallendorf wird am 19. September vorstellig.

"Das ist ein sehr gutes Los, wir freuen uns auf das Mittelhessen-Derby" sagte Andreas Heller vom FC Gießen. Fest steht auch der Termin, am 19. September (19 Uhr) stehen sich die Kontrahenten im Gießener Waldstadion gegenüber. Wie Heller weiter mitteilte, ist der Verein in Sachen mobiler Flutlichtanlage bereits aktiv, denn der Sonnenuntergang an diesem 19. September ist für 19.31 Uhr vorhergesagt, so dass die Partie ohne Flutlicht nicht ausgetragen werden kann. Und das Waldstadion verfügt über keine solche Anlage.

Waldgirmes trifft auf FSV Frankfurt

Ebenfalls mit einem Südwest-Regionalligisten bekommt es der SC Waldgirmes zu tun, der am 25. September (19.30 Uhr) den FSV Frankfurt erwartet. Den wohl attraktivsten Gegner erwischte Hessenligist FC Bayern Alzenau, der in der dritten Runde auf Kickers Offenbach trifft. Cup-Verteidiger TSV Steinbach Haiger muss zum KSV Baunatal, Drittligist SV Wehen Wiesbaden zum SV 07 Eschwege.

Alle Termine

Als Spieltermin ist der 19. September vorgesehen, allerdings sind Verlegungen noch möglich. Die dritte Runde: FC Gießen – TSV Eintracht Stadtallendorf, SC Waldgirmes – FSV Frankfurt, FC Bayern Alzenau – Kickers Offenbach, SG Waldsolms – SV RW Hadamar, KSV Baunatal – TSV Steinbach Haiger, SV Eschwege – SV Wehen Wiesbaden, Spvgg. Neu-Isenburg – KSV Hessen Kassel, VfB Ginsheim – Hessen Dreieich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare