Die Hessenliga winkt

(se/mas) Siege für die beiden heimischen Mannschaften in den Aufstiegsspielen zur Fußball-Hessenliga der jeweiligen Altersklassen. So bezwangen die C-Junioren des VfB 1900 Gießen die Alterskollegen der SG Kelkheim mit 2:1 und fahren mit einem dünnen Polster zum Rückspiel am kommenden Samstag (14 Uhr) nach Kelkheim-Hornau.

Dagegen kehrten die B-Junioren des VfB 1900 Gießen mit einem deutlichen 3:0-Erfolg vom Gastspiel bei der Wiesbadener Turnerschaft nach Mittelhessen zurück. Am Samstag (16.15 Uhr) treten die Wiesbadener zum Rückspiel beim VfB 1900 an.

C-Junioren, VfB 1900 Gießen – SG Kelkheim 2:1 (1:1): In einem fairen, aber niveauarmen Spiel hatte der Torjäger Philipp Basmaci bereits nach 20 Sekunden die erste große Chance für die Platzherren, als er sich auf der rechten Seite durchsetzte, den Ball aber an SG-Torhüter Julien Dipalma nicht vorbei bekam. Als Kelkheim in der elften Minute einen guten Angriff auf das Tor der Gastgeber spielte, nutzte der VfB den anschließend tief gespielten Pass auf Basmaci, der den Ball am herauslaufenden Dipalma vorbeispielte, zur 1:0-Führung. Die Gastgeber gaben danach das Spiel etwas aus der Hand und kassierten folglich durch Dennis Frank nach 21 Minuten den Ausgleich zum 1:1.

Der zweite Abschnitt begann dann furios. Mit der ersten Chance in der 36. Minute nutzte wiederum Basmaci, der völlig frei zum Schuss kam, die Chance den VfB 1900 Gießen zum 2:1. Während sich der VfB in der 62. Minute mit einem Angriff über mehrere Stationen vor das SG-Tor spielte, den Ball aber nicht zum freien Spieler bekam, verfehlte ein Gästespieler zwei Minuten später nach schöner Flanke nur knapp das VfB-Tor. Es blieb also beim 2:1 für den VfB.

B-Junioren, Freie Turnerschaft Wiesbaden – VfB 1900 Gießen 0:3 (0:1): Eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erspielte sich der VfB 1900 Gießen beim deutlichen Sieg in Wiesbaden. Manuel Reuter brachte den spielerisch besseren VfB 1900 bereits in der 14. Minute in Führung. Die Hausherren. versuchten zwar, den Ausgleich zu erzielen, doch Mecier Grouls traf in der 62. Minute zum beruhigenden 2:0 Lucas Cech baute in der 77. Minute das Ergebnis auf 3:0 aus und sorgte somit für großen Jubel bei den Gästen sowie ihren mitgereisten Fans.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare