Schießen

Herbstein räumt zu Hause ab

  • vonGerhard Massier
    schließen

(gma). Der Schießstand für Luftdruckwaffen in Herbstein war Austragungsort für die Bezirksmeisterschaften Herren 1 und 2. Insgesamt 46 Schützen gingen als Einzelschützen oder in elf Mannschaften an den Start. Die Mehrzahl der Schützen kam allerdings nicht an ihr übliches Leistungsvermögen heran.

So kann man den Meistertitel von Florian Wetzold vom SV Wallersdorf mit 379 Ringen in der Herrenklasse 1 schon als Überraschung werten. Auf Platz zwei landete mit Björn Rösinger vom KKSV Zell einer der Mitfavoriten. Er kam wie auch der drittplatzierte Lars Ruhl vom SV Herbstein auf 378 Ringe. Allerdings schoss er in der letzten Serie 95 Ringe, während sein Kontrahent aus Herbstein auf 94 Ringe kam.

In der Herrenklasse 2 erwiesen sich zwei Schützen des gastgebenden SV Herbstein als die Besten. Bezirksmeister 2020 wurde Sven Nophut mit 370 Ringen vor Jens Häuser mit 369 Ringen. Thomas Bernges vom SV Wernges wurde mit 368 Ringen Dritter.

In der Mannschaftswertung Herrenklasse 1 sicherte sich der SV Herbstein den Meistertitel mit 1122 Ringen vor dem SV Wallersdorf mit 1114 und dem SV Feldkrücken mit 113 Ringen.

Die Ergebnisse auf einen Blick: Luftgewehr Herren: Herren I: 1. Florian Wetzold (SV Wallersdorf) 379; 2. Björn Rösinger (KKSV Zell) 378/95; 3. Lars Ruhl (SV Herbstein) 378/94. - Herren II: 1. Sven Nophut (SV Herbstein II) 370; 2. Jens Häuser (SV Herbstein I) 369; 3. Thomas Bernges (SV Wernges) 368. - Mannschaften Herren I: 1. SV Herbstein 112; 2. SV Wallersdorf 114, 3. SV Feldkrücken 113.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare