Die heiße Testphase

(se) Ein Duell mit Tradition: Wenn der SC Waldgirmes am morgigen Samstag (14.30 Uhr) den FSV Fernwald zum Testkick empfängt, treffen viele alte Bekannte aufeinander. Auch in Langgöns rollt bei den Hallenkreismeisterschaften das runde Leder.

In den vergangenen acht Jahren standen sie sich immer wieder im hessischen Fußball-Oberhaus gegenüber, der SC Waldgirmes und der FSV Fernwald, die in den vergangenen Jahren das Fußball-Geschehen in Mittelhessen geprägt haben. Im vergangenen Jahr musste der SC Waldgirmes den Weg zurück in die Verbandsliga Mitte antreten. Der FSV Fernwald ist somit die einzige heimische Mannschaft in der Hessenliga. Morgen (14.30 Uhr) gibt es ein Wiedersehen mit den beiden Teams. In Waldgirmes stehen sich der SCW und die Mannschaft aus Steinbach gegenüber. Während die Lahnauer die Reihe ihrer Testspiele gegen den FSV eröffnen, war der FSV bereits einmal im Einsatz.

Vor einer Woche gewannen die Fernwälder beim ambitionierten Gruppenligisten Sportfreunde/Blau-Gelb Marburg mit 3:0 und konnte dabei einen Großteil der Spieler aus seinem Kader einsetzen. Weitere Testspiele bestreiten morgen die TSF Heuchelheim (gegen den VfB Aßlar) und die FSG Wettenberg (gegen die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod).

Heute Abend (19 Uhr) führt der Fußballkreis Gießen in der Gaststätte der Licher Privatbrauerei seinen Neujahrsempfang durch, zu dem u. a. DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock und der stellvertretender Kicker-Chefredakteur Jörg Jakob erwartet werden.

Ebenfalls heute Abend ermitteln die AH-Teams Ü35 in Langgöns ihren Hallenkreismeister. In mehreren Hallen des Kreises Gießen werden außerdem Spiele im Wintercup der Sparkasse ausgetragen. Der Ball rollt also auch an diesem Wochenende. In den nächsten Wochen wird sich das Geschehen weiter ins Freie verlagern, auch wenn erst in einigen Wochen die ersten Punktspiele ausgetragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare