+
In der Seniorenklasse IV der Luftgewehr-Auflage machen die beiden Kleinlindener Heinz Schlosser (l.) und Robert Weller den Bezirksmeistertitel unter sich aus. Am Ende holt sich Schlosser den Titel. FOTO: STP

Heinz Schlosser triumphiert

  • schließen

(stp). Spannende Zweikämpfe wurden bei der Bezirksmeisterschaft Luftgewehr- und Luftpistole-Auflage geboten, die vom SC Roland Klein-Linden ausgetragen wurden. Auf einem großen Bildschirm konnten die Zuschauer jeden einzelnen Schuss der Teilnehmer in Echtzeit verfolgen.

Zuerst waren die Konkurrenzen Luftgewehr-Auflage an der Reihe. Bei den Seniorinnen I schoss Ingrid Nake-Köhler vom SV Beuern mit 312,1 Ringen im zweiten Durchgang persönlichen Meisterschaftsrekord. Dann musste sie bis zum fünften und letzten Durchgang auf eine Entscheidung warten, in dem ihre Vereinskollegin Ute Peter startete und sich durch 314,4 Ringe mit 0,3 Zählern Vorsprung den Titel holte. Ähnlich die Situation bei den Senioren I, wo Roman Kriesten vom SV Beuern 311,8 Ringe vorlegte, die dann im nächsten Durchgang sein Vereinskamerad Hartmut Peter (311,4) jedoch nicht mehr toppen konnte.

Bei den Senioren II erzielte Reiner Hahn vom SV Rödgen mit 314,7 Ringen das beste Ergebnis der Wettkämpfe und siegte klar vor Hans-Dieter Pfeiffer (310,2/Launsbach). Bei den Seniorinnen III setzte sich die Kleinlindenerin Gertrud Bisdorf (303,3) gegen Angelika Magel (284,4/Grünberg) durch, und bei den Senioren III siegte Peter Kolb (311,6/Beuern) klar vor Alwin Heep (309,6/Cleeberg). In der Seniorenklasse IV ging Heinz Schlosser vom gastgebenden SC als einer der Favoriten in den Wettkampf und holte mit 314,3 Ringen den Titel. Mitfavorit war Vereinskollege Robert Weller, der mit 311,7 Ringen mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen musste. Bei den Senioren V kämpften Fritz Adami (311,7/Cleeberg) und Heinz Deubel (310,2/Annerod) in einem spannenden Match um den Titel.

Ebenfalls in Kleinlinden fand die Bezirksmeisterschaft Luftpistole-Auflage statt. Treffsicherster Teilnehmer war hier Heinz Kraft vom SV Stangenrod, der bei den Senioren I mit 304,1 Ringen Bezirksmeister wurde vor seinem Vereinskameraden Thomas Dörr (299,6). Zusammen mit Hubert Preiß (293,5) erzielten die beiden auch das beste Teamergebnis aller Klassen und holten mit 897,0 Ringen auch den Mannschaftstitel für Stangenrod.

In der Seniorinnenklasse I siegte Heike Sohl vom SV Beuern mit 290,7 Ringen vor ihrer Vereinskollegin Ute Peter (275,8). Bei den Senioren II setzte sich Reiner Späth (SV Lich) mit 294,9 Ringen gegen Hubert Preiß (293,5/Stangenrod) durch.

Ganz knapp behielt Rudolf Franke vom SV Rüddingshausen mit 298,9 Ringen in der Seniorenklasse III die Oberhand über Karl Koch (298,4/Lich). Bei den Senioren IV blieb Berthold Schepp vom SV Grünberg mit 295,1 Ringen gegen Wolfgang Oberheim (292,7/Lich) siegreich. Werner Wißner vom SV Nieder-Ohmen hatte in der Seniorenklasse V keine Mühe, sich mit 291,2 Ringen gegen Eberhardt Richter (283,0/Lich) durchzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare