Heinz Kraft vom SV Stangenrod freut sich über den dritten Platz beim Meisterschützenwettbewerb des deutschen Schützenbundes. FOTO: PM
+
Heinz Kraft vom SV Stangenrod freut sich über den dritten Platz beim Meisterschützenwettbewerb des deutschen Schützenbundes. FOTO: PM

Schießen

Heinz Kraft deutschlandweit auf Rang drei

  • vonDieter Pfeiffer
    schließen

(stp). Beim auf Bundesebene neu ins Leben gerufenen Wettbewerb "Meisterschütze 2020#DuUndDeinVerein" hat Heinz Kraft vom SV Stangenrod sensationell den dritten Platz in der Disziplin Luftpistole Auflage belegt.

Nach der Absage aller Meisterschaften von den Bezirken bis hin zur "Deutschen" Anfang März hatte der Deutsche Schützenbund diesen Wettbewerb ins Leben gerufen, nachdem der Schießbetrieb unter Hygieneauflagen wieder möglich wurde. An dem Online-Fernwettkampf (Qualifiktion) nahmen 4419 Sportschützen aller Altersklassen in verschiedenen Disziplinen teil, darunter Heinz Kraft mit Luftpistole Auflage.

Nach dem Qualifikationsranking belegte er den dritten Platz mit 369,1 Ringen hinter Valerius Rack (370,3/Oberfranken-Süd) und Markus Blass (370,0), und noch vor Ralf-Peter Müller (367,3/beide Saarlouis-Merzig).

Im Finale der Besten in Wiesbaden wurden Schüsse als Treffer gewertet, die mindestens eine 10,2 waren. Dort musste Heinz Kraft zuerst gegen Markus Blass antreten und zog mit nur einem Treffer Differenz den Kürzeren.

Das Duell um den dritten Platz gewann Heinz Kraft dann gegen Ralf-Peter Müller mit 13:12 Treffern. Finalsieger wurde Valerius Rack.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare