Einen sehr schweren Stand hat Pohlheims Neuzugang Katharina Mecik (am Ball), die sich hier einer Alberweiler Übermacht erwehren muss. FOTO: NAL
+
Einen sehr schweren Stand hat Pohlheims Neuzugang Katharina Mecik (am Ball), die sich hier einer Alberweiler Übermacht erwehren muss. FOTO: NAL

Heimpremiere misslingt

  • vonMartin Ziehl
    schließen

(maz). Am zweiten Spieltag der B-Juniorinnen-Fußball-Bundesliga Süd stand am Samstag die Heimpremiere des FFC Pohlheim in Grüningen an. Nur stand mit dem SV Alberweiler das zweite titelambitionierte Team in Folge als Gegner auf dem Platz in Grüningen. Außerdem waren die Pohlheimer Spielerinnen im ersten Spiel vor eigenem Publikum sehr nervös, was die Gäste dankbar annahmen. Am Ende unterlag der Pohlheimer Nachwuchs mit 0:5 (0:2), und auch Neuzugang Katharina Mecik, die nach der Partie zum U-15-Nationalmannschaftslehrgang reiste, konnte in ihrem ersten Spiel für den FFC nur wenig dagegen tun.

Den ersten langen Ball der Gäste nutzte SV-Torjägerin Linda Glöggler schon nach vier Minuten zur Führung, die Lina Käppeler nach einem Schnitzer der FFC-Defensive auf den 2:0-Pausenstand ausbaute. Das Deutschlands höchste Spielklasse kein Zuckerschlecken ist, bekam die Neu-Pohlheimerin Mecik im Mittelfeld zu spüren, die immer wieder, mehrere Gegenspielerinnen auf dem Fuß hatte. Zudem musste FFC-Trainer Turgay Schmidt auf Abwehrchefin Jule Reinhard verzichten, die verletzungsbedingt fehlte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Glöggler auf 3:0 - und zum Ende bauten Gästespielführerin Jana Erdle (Foulelfmeter) und Hanna Michalsky das Ergebnis auf 5:0 aus.

"Meinem Team fehlte die nötige Körpersprache", fasste Schmidt das Spiel zusammen. "Aber dass wir gegen den zweiten Titelaspiranten nicht völlig abgeschossen wurden, stimmt mich für die Auswärtspartie beim TSV Crailsheim zuversichtlich", blickte Schmidt bereits auf die kommende Partie, die am Samstag (14 Uhr) stattfindet. Weiterhin könnte Neuzugang Katharina Mecik, die zuvor beim männlichen Nachwuchs vom SV Buchonia Flieden - Meister der C-Junioren-Gruppenliga Fulda - treffsicher war, eine wichtige Verstärkung werden.

FFC Pohlheim: Wolff; Wanke, Schlick (ab 62. Kosaca), Schlosser, Jackl, Fenner (ab 62. Amane), Schöneck (ab 39. Riegel), Mecik, Meindl (ab 66. Hess), Bogateck, Kammer.

SV Alberweiler: Renz (ab 72. Wolff); Landsbeck, Michalsky, Käppeler (ab 72. Spieß), Peker, Erdle, Seemann (ab 78. Krug), Hagel, Glöggler, Bolinger (ab 78. Pfeffer), Kutscher (ab 62. Benkendorf).

Im Stenogramm: Schiedsrichterin: Reßler (Mannheim) - Z.: 55. - Torfolge: 0:1 (4.) Glöggler, 0:2 (25.) Käppeler, 0:3 (55.) Glöggler, 0:4 (71.) Erdle (FE), 0:5 (73.) Michalsky.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare