Heimisches Trio eine Runde weiter

  • vonGerd Chmeliczek
    schließen

(gäd). Die E-Sport-Teams der SG Trohe/Alten-Buseck, der TSG Leihgestern und der TSG Wieseck haben beim "HFV-StayAtHomeAgain-Cup" des Hessischen Fußball-Verbands die Zwischenrunde überstanden und das Sechzehntelfinale erreicht.

Die Konsolen-Zocker messen sich an der Playstation 4, gespielt wird "FIFA21". Die Zwischenrunde wurde im "Best of three"-Modus ausgetragen.

Die TSG Leihgestern musste gegen die Vertretung aus Niederhone, einem Stadtteil von Eschwege, antreten. Das erste Spiel ging mit 0:2 verloren, Spiel zwei gewannen die Lindener mit mit 2:0. In der entscheidenden Partie setzte sich die TSG schließlich mit 5:2 durch.

Nur zwei Partien benötigte die SG Trohe/Alten-Buseck, um gegen Schwarzenborn weiterzukommen. Einem 3:1 folgte ein 4:3 nach Golden Goal.

Keine Probleme hatte die Vertretung der TSG Wieseck mit der SG Hoher Knüll: Mit 6:1 und 5:1 ließen die Gießener ihrem Gegner keine Chance.

Im Sechzehntelfinale treffen die Wiesecker auf die "Heidekicker" aus Bottenhorn, einem Ortsteil von Bad Endbach. Die TSG Leihgestern bekommt es mit dem RSV Kleinseelheim zu tun und die E-Sportler der SG Trohe/Alten-Buseck treten gegen den Afc Kassel an.

Nun geht es für Teams aber erst einmal in die Weihnachtspause. Das Sechzehntelfinale wird zwischen dem 1. und 3. Januar 2021 ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare