Basketball

Hauptrunden-Abschluss für Marburg gegen Göttingen

  • schließen

Zum Abschluss der Hauptrunde empfängt der BC Marburg als Tabellendritter am Samstag um 19 Uhr (Georg-Gaßmann-Halle) den Siebten aus Göttingen. Für die Hessinnen stehen Startplatz und Gegner in der ersten Playoff-Runde der Frauen-Basketball-Bundesliga schon fest: der Rangsechste Hannover. Göttingen kann sich lediglich noch auf den achten Rang verschlechtern.

Zum Abschluss der Hauptrunde empfängt der BC Marburg als Tabellendritter am Samstag um 19 Uhr (Georg-Gaßmann-Halle) den Siebten aus Göttingen. Für die Hessinnen stehen Startplatz und Gegner in der ersten Playoff-Runde der Frauen-Basketball-Bundesliga schon fest: der Rangsechste Hannover. Göttingen kann sich lediglich noch auf den achten Rang verschlechtern.

In den Reihen der Baskets stehen zwei ehemalige Marburgerinnen: Alissa Pierce (2012 und 2014/15, 32 Pflichtspiele) und Jennifer Crowder (2014/15, 26). Crowder sieht die Favoritenrolle eindeutig beim Pharmaserv-Team. "Ich freue mich auf das Spiel in Marburg, die Halle mag ich sehr", verrät die Aufbauspielerin. Ob ihr als nächster Gegner Herne oder Keltern lieber wäre? "Gerade, weil wir vor zwei Spielen noch akut abstiegsbedroht waren, würde ich fast sagen: Wir freuen uns einfach, dabei sein zu dürfen", sagt die 22-Jährige.

Marburgs Trainer Patrick Unger erklärt vor dem Spiel: "Ich erwarte voll motivierte Göttingerinnen. Wir wollen in den Rhythmus für Top-Four und Playoffs kommen. Ich möchte, dass wir endlich mal wieder über 40 Minuten Energie aufs Feld bringen, hart am Ball verteidigen und Druck machen."

Termine im Playoff-Viertelfinale: Spiel 1: 31. März, 16 Uhr: Marburg – Hannover. - Spiel 2: 3. April: Hannover – Marburg. – event. 3. Spiel: 7. April, 16 Uhr: Marburg – Hannover

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare