Gruppenliga

Hassler wirft hin - SG holt den ersten Dreier

  • vonGerd Chmeliczek
    schließen

(gäd). Die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen hat am Sonntag mit einem 3:1 über den FC Ederbergland II den ersten Saisonsieg in der Fußball-Gruppenliga eingefahren. "Hochverdient", freute sich SG-Sprecher Martin Rühl. "Und das, nach dieser turbulenten Woche." Denn: Stefan Hassler sei am Donnerstagabend nach dem 0:5 beim MTV 1846 Gießen als Trainer der SG zurückgetreten. "Das war eine Entscheidung aus dem Frust heraus", sagte Rühl. Teilen der Mannschaft habe Hassler seinen Entschluss bereits in der Halbzeit des Spiels beim Stande von 0:4 mitgeteilt. "Wir sind nicht glücklich mit diesem Schritt", betonte Rühl.

Und da sich der bisherige Co-Trainer Heinz Stehle eine Auszeit erbeten habe, fungierte am Sonntag Spieler Dennis Frank als Coach - und wird das vorerst auch bleiben.

Zum Spiel: Die SG ging in der 23. Minute durch Stasis Buividavicus in Führung. Kurz nach der Halbzeit gelang Soufiane Ouassini mit einem Lupfer das 2:0. Nach dem 1:2 durch Sidi Mohamed Bakayoko rettete Torwart Lukas Wissig mit mehreren Glanztaten die Führung. Stasis Buividavicus sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung.

"Die Mannschaft wollte sich nach der Leistung gegen den MTV rehabilitieren", bilanzierte Rühl zufrieden nach ersten Sieg. Der Vorstand werde sich nun in Ruhe zusammensetzen und das weitere Vorgehen in der Trainerfrage beraten. Bis auf Weiteres werde die Mannschaft von Dennis Frank betreut.

SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen: Wissig; Priebe, Herzberger (ab 75. Frank), Ouassini, Apostolou (ab 61. Vogt), Zuhric, Yildirim, Feldbusch, Lukas Krug, Johannes Krug, Buividavicus.

FC Ederbergland II: Hollenstein; Knebel (ab 50. Altmann), Koch, Wickenhöfer, Ernst, Kamara, Aquino (ab 75. Brussmann), Paul, Guntermann (ab 60. Bakayoko), Wolf, Atakan.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Polanski (Leun). - Zuschauer: 80 - Torfolge: 1:0 (23.) Buividavicus, 2:0 (49.) Ouassini, 2:1 (68.) Bakayoko, 3:1 (94.) Buividavicus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare