Hassler-Elf weiter sieglos

  • vonRedaktion
    schließen

(rsc). Es bleibt bei nur zwei Zählern für die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen in der bisherigen Fußball-Gruppenliga-Saison. Gegen den Gast aus FC Burgsolms setzte es auf dem Geläuf in Odenhausen/Lda. eine 2:3-Niederlage.

War die Personaldecke der SG bereits vor der Begegnung schon äußerst angespannt - es saßen nur noch zwei Feldspieler auf der Auswechselbank -, so wurde nach neuerlich zwei verletzten Spielern während der Partie diese gänzlich aufgezehrt. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit schied Heinz Stehle verletzungsbedingt aus. Und kurz vor Spielende musste auch Nils Vogt mit Verletzung vom Rasen. "Wir müssen mal gucken, wie wir das am nächsten Wochenende gestemmt kriegen", so dazu SG--Pressesprecher Martin Rühl.

Nicht alles gegeben zu haben, konnte man den Platzherren nur in der ersten halben Stunde vorwerfen. Dies lag auch daran, dass die Gäste von Anfang an aggressiv und zweikampfstark agierten, dadurch Druck aufbauten, durch den auch verdient mit 1:0 in Führung gerieten. Diese erzielte Joshua Einlehner nach einer 15 Minuten. Zuvor hatte die Elf von Trainer Stefan Hassler eine gute Torgelegenheit ausgelassen.

Auch im zweiten Spielabschnitt bemühte sich die SG mit aller Kraft, die Begegnung erfolgreich zu gestalten. In der 48. Minute wurde Stasis Buividavicus von den Socken geholt. Caglayan Sen glich per Foulelfmeter aus. Doch in der 55. Minute gelang Nico Hermer der erneute Führungstreffer für Burgsolms zum 2:1. Alles Aufbäumen der Platzherren fruchtete nicht. Im Gegenteil - denn Vadim Petrenko baute in der 80. Minute die Führung auf 3:1 aus. Der prompte Anschlusstreffer zum 2:3 fast im Gegenzug durch den eingewechselten Soufiane Ouassini gab nochmals Mut, den Ausgleich doch noch zu schaffen. Doch die Zeit rannte dahin und es blieb bei der knappen Niederlage.

SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen: Wissig; Priebe, Herzberger, Vogt (ab 88. Apostolou), Zuhric, Stehle (ab 47. Ouassini), Yildirim, Sen, Johannes Krug, Lukas Krug, Buividavicus.

FC Burgsolms: Kehne; Schweizer, Find, Schmidt, Hermer, Benatti (ab 28. Hermer), Meister (ab 80. Nagel), Dern, Bassl, Einlehner, Brückel (ab 85. Nitharsan).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Schwarz (Neuenstein) - Zuschauer: 80 - Tore: 0:1 (15.) Einlehner, 1:1 (46.) Sen, FE, 1:2 (55.) Hermer, 1:3 (80.) Petrenko, 2:3 (81.) Ouassini.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare