Leichtathletik

Harter Weg für Lisa Mayer

  • schließen

Lisa Mayer sprintet 7,45 über 60 m in Dortmund, Sprinter Elias Goer überzeugt in Sindelfingen.

(ras/pm). Lisa Mayer hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Ob eine Oberschenkelverletzung vor der Heim-EM 2018 in Berlin oder muskuläre Probleme im Sommer 2019 - nie ließ sich die Sprinterin aus Niederkleen entmutigen. Nun stand am Sonntag für die Olympia-Halbfinalistin von 2016 das Indoor-Meeting in Dortmund auf dem Plan.

Vor zwei Jahren gelang Mayer an gleicher Stätte mit 7,17 s ihre 60 m Hallenbestzeit. Nun wurde die 23-Jährige vom Sprintteam Wetzlar mit 7,45 s Gesamt-Siebte. Zeitlich zweifellos eine Differenz, aber entscheidend für die richtig schnellen Zeiten sind Training ohne größere Unterbrechungen und konstant verletzungsfreie Wettkämpfe. So ist das vorrangige Ziel der Olympia-Teilnahme in diesem Jahr in Tokio für Mayer auf jeden Fall denkbar. Wie sich schon zu Monatsbeginn in Karlsruhe zeigte, den Spaß an schnellen Sprints hat Lisa Mayer jedenfalls nicht verloren.

In Dortmund hat Lisa Mayer nicht an ihre gute Vorstellung von vor einer Woche in Karlsruhe anknüpfen können. "Training und Wettkampf haben heute noch nicht zusammengefunden. Aber mir war es von Anfang an klar, dass es ein harter Weg zurück wird und es in der Hallensaison auch Rückschläge geben wird", sagte die Sprinterin. Den Lauf gewann die Niederländerin N’ketia Seebo (7,31) vor Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz, 7,37).

Bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften der Aktiven und U 18 am Wochenende in Sindelfingen imponierte Elias Goer mit starken Auftritten und lief im Finale über die 60 m mit persönlicher Bestzeit auf Rang zwei.

Im Vorlauf begnügte sich der Wiesecker vom Sprintteam Wetzlar mit 6,97 s, steigerte sich im Zwischenlauf auf 6,84 s und wurde im Finale hinter seinem Teamkollegen Yanic Berthes (6,79) mit 6,83 s Zweiter. Rang drei ging mit 6,84 s an Steven Müller von der LG Friedberg-Fauerbach.

Beim Dreisprung der Frauen erreichte Svenja Rühl von den TSF Heuchelheim das Finale und landete mit 11,88 m auf dem siebten Platz. Nur knapp verpasste Christopher Knoop (ebenfalls TSF/6,10m) als Neunter das Weitsprungfinale der U 18.

Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Frankfurt wird am morgigen Mittwoch Elias Goer bei den Männern die Farben des Sprintteams Wetzlar über 60 Meter vertreten. Lisa Mayer geht am Freitag beim ISTAF in Berlin an den Start.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare