Harte Nuss für Manderla-Team

  • Daniela Pieth
    VonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Zwei Spiele der Handball-Landesliga der Frauen haben es auf die Agenda am Wochenende geschafft. Die SG Kleenheim-Langgöns II empfängt Spitzenreiter HSG Eibelshausen/Ewersbach und die TSG Leihgestern II ist beim TSV Griedel zu Gast. Die Partie der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen gegen den TV 05/07 Hüttenberg wurde aufgrund von positiven Corona-Tests abgesagt.

SG Kleenheim-Langgöns II - HSG Eibelshausen/Ewersbach (Samstag, 18 Uhr, Weidig-Halle Oberkleen): Wer hätte vor der Saison schon gedacht, dass die SGK zu diesem Saisonzeitpunkt im Duell mit dem Tabellenführer auch ein Spitzenspiel austrägt? Mit fünf Siegen und zwei Niederlagen, davon eine gegen den Gegner, steht die Truppe von Coach Christian Manderla momentan auf Rang drei. »Wir wissen um die richtig schwere Aufgabe«, sagt Manderla, der vor allem vor der Achse Rückraum/Kreis warnt. Hier wirbeln die Müller-Schwestern Danielle und Jacqueline mit Anita Azinovic und stellen die Abwehrreihen vor große Schwierigkeiten. In der Hinrunde war man am zweiten Spieltag beim 23:30 nahezu chancenlos. »Wir müssen aufpassen, dass wir das mit taktischen Aufgaben gut lösen können«, so Manderla. »Wir haben uns vorgenommen, eine deutlich bessere Leistung als die minus sieben aus dem Hinrundenspiel auf die Platte zu bringen. Mit einem Griff in die Trickkiste ist vielleicht etwas machbar.«

TSV Griedel - TSG Leihgestern II (Samstag, 18 Uhr, Sporthalle Butzbach): Im Mittelfeldduell beim TSV geht es für Leihgestern vor allem darum, Anschluss an die Butzbacherinnen zu halten. Die stehen mit zwei Punkten mehr ausgestattet auf dem vierten Platz, die TSG ist direkt dahinter angesiedelt. Im Hinrundenspiel hat Leihgestern mit 15:22 gegen die erfahrenen Spielerinnen aus Griedel ordentlich Federn gelassen. Bleibt abzuwarten, ob die junge Mannschaft von Trainer Sebastian Beigel die Nackenschläge dieser Saison verkraftet hat und sich stabilisieren konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare