SPORT KOMPAKT

Handball

  • VonRedaktion
    schließen

Nikolas Katsigiannis , der frühere deutsche Nationaltorwart, wird nach Saisonende keinen neuen Vertrag beim Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen erhalten. »Mit Nikolas Katsigiannis war immer abgesprochen, dass er nur in dieser Saison bei uns spielen wird«, sagte Geschäftsführerin Jennifer Kettemanndem »Mannheimer Morgen«: »Wir sind froh, dass wir ihn bei uns haben.

Aber in absehbarer Zeit kehrt Mikael Appelgren nach seiner Verletzung zurück in den Kader.«

Handballmeister THW Kiel beginnt noch im Mai mit dem Verkauf von Dauerkarten für die nächste Saison. »Wir gehen davon aus, dass spätestens im Sommer - wie von der Politik in Aussicht gestellt - wirklich jeder ein Impf-Angebot erhalten hat. Der Wille zur Impfung ist auch bei unseren Fans groß, weil diese der Schlüssel zur Rückkehr in die Normalität sein kann«, sagte Geschäftsführer Viktor Szilagyi. Die nächste Saison beginnt im September. Die Jahrestickets sollen zum Vor-Corona-Preis angeboten werden.

Die Rhein-Neckar Löwen müssen vorerst auf ihren Rückraumspieler Romain Lagarde verzichten. Der 24-Jährige hat sich während der Länderspielwoche im Einsatz für die französische Handball-Nationalmannschaft eine Muskelverletzung zugezogen. Wie lange er ausfällt, ist nicht abzusehen. Ebenso wenig, ob er im Final Four der European League in eigener Halle dabei sein kann. Dort treffen die Löwen als Gastgeber am 22. Mai im Halbfinale auf die Füchse Berlin.

Der 33. Ordentliche Bundestag des Deutschen Handballbundes (DHB) findet am 3. Oktober 2021 in Düsseldorf statt. Auf der Agenda steht unter anderem die Wahl des Präsidenten und weiterer Präsidiumsmitglieder. Bob Hanning, Vizepräsident Sport, hatte schon im vergangenen Jahr angekündigt, sich nicht mehr zur Wiederwahl zu stellen. »Düsseldorf wird für den deutschen Handball eine besondere Wegmarke«, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann: »Dieser Bundestag soll für uns ein Wegweiser für die Zeit nach der Corona-Pandemie sein und unseren gemeinsamen Weg in die Zukunft festlegen.«

Borussia Dortmund ist erstmals in der Clubgeschichte deutscher Handball-Meister der Frauen. Die Dortmunderinnen gewannen am Samstag beim SV Union Halle-Neustadt überdeutlich mit 39:22 (22:9).. Durch den 27. Saisonsieg im 27. Punktspiel machten die Dortmunderinnen den Gewinn ihres ersten deutschen Meistertitels perfekt. Den größten Anteil am Erfolg der Schützlinge von André Fuhr hatten Merel Freriks, Johanna Stockschläder (je 6) und Inger Smits (5/2).

Bob Hanning von Handball-Bundesligist Füchse Berlin will sich aufgrund der Corona-Pandemie mit Spielerverpflichtungen zurückhalten. Er könne nicht »drei neue Spieler holen« und zugleich anderen Spielern sagen, »sie sollen auf Gehalt verzichten«, sagte Hanning bei Sky. Der 53-Jährige sei zwar bereit »Staatshilfen anzunehmen« und »an diesem Kader weiter zu arbeiten«. Ihn störe aber »dieses Thema ›Ich kaufe, kaufe und gehe dann in Gehaltsverzicht oder wundere mich, dass es nicht passt, oder nehme Geld in Anspruch, was ich gar nicht in Anspruch nehmen müsste und kaufe mir Spieler auf Staatskosten. Mag sein, dass das opportun ist, ich mache das aber nicht«, sagte der Funktionär. Die Berliner werden laut Hanning »gut aus dieser Krise rauskommen«.

Allgemein

Ingo Froböse , Reha-Experte und Sportwissenschaftler, rät Hobby-Kickern und Freizeit-Läufern nach überstandener Corona-Erkrankung zur Vorsicht. »Sie sollten auf jeden Fall Selbstdiagnostik betreiben, Atem- und Herzfrequenz und Regenerationsfähigkeit beobachten. Wenn jemand unsicher ist, sollte er sich in ein leistungsdiagnostisches Zentrum begeben: Zum Sportmediziner gehen und sagen: Check mich mal durch!«, sagte der Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare