Volleyball

Gute Leistung nicht belohnt

  • VonRedaktion
    schließen

(frü). Am vergangenen Sonntag musste sich der TV Waldgirmes in der 2. Volleyball-Bundesliga der Damen beim VC Wiesbaden mit 1:3 (11:25, 25:18, 17:25, 13:25) geschlagen geben.

Im ersten Satz konnten die Spielerinnen aus Waldgirmes nicht wirklich ins Spiel finden und verloren diesen mit 11:25. Im zweiten Abschnitt bewies das Waldgirmeser Team dann, was es kann. Durch gute Aufschläge wurde die gegnerische Annahme unter Druck gesetzt, auch im Angriff gelang es, sich gegen den hohen Block von Wiesbaden durchzusetzen. So ging der zweite Satz mit 25:18 an den TV Waldgirmes.

Die erste Hälfte des dritten Durchganges gestaltete sich ausgeglichen, obwohl Waldgirmes den kleinen Vorsprung von Wiesbaden nie ganz aufholen konnte. Zum Ende hin setzte sich das gastgebende Team, das zu den Meisterschaftsfavoriten gezählt werden muss, dann ab und gewann mit 25:17. Trotz guter Aktionen der Waldgirmeser Spielerinnen musste schließlich auch der vierte Satz mit 13:25 an den VC Wiesbaden abgegeben werden. Die »MVP- Medaille« ging aber an die SCW-Diagonalangreiferin Leonie Amann.

Jetzt heißt es für Waldgirmes, nach vorne zu schauen und sich im Training auf den nächsten Spieltag zu Hause vorzubereiten. Es wartet der TV Altdorf.

Für Waldgirmes spielten: Dogu, TeßmerBorowek, Evertz, Madita, Cesar, Beerboom, Schweitzer, Schreiber, Amann, Gradl, Wecker, Spitzenberger, Biedenkapp, Erdmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare