GSV-Ziel nach Abstieg: "Einfach eine gute Runde spielen"

(jko) Nach dem Abstieg aus der Oberliga spielt der Gießener SV nun in der Tischtennis-Hessenliga der Herren. Da die Umstrukturierung vieler höherklassiger Ligen noch nicht beendet ist, kann der Meister der Hessenliga unter Umständen noch nicht einmal aufsteigen, denn er muss zum einen die Relegation zur Oberliga gewinnen und gleichzeitig auf ein Zurückziehen einer anderen Mannschaft hoffen.

Unter diesen Umständen gibt GSV-Mannschaftsführer Jürgen Boldt das Ziel aus, "einfach eine gute Runde zu spielen und solange es geht, unter den ersten vier Mannschaften der Liga zu sein, um dann gegen Ende vielleicht ganz oben mitmischen zu können".

"Die Abgänge von Ralf Brüggemeier (TTC Herbornseelbach) und Danny Hollatz (zurück in seine ostdeutsche Heimat zum TSV Leimbach) haben uns schon ein wenig geschwächt, doch wir haben mit Erwin Becker und Dennis Grötsch auch zwei gute Leute dazubekommen", erklärte der GSV-Abteilungsleiter. Becker sei ein "Tischtennisverrückter wie er im Buche steht, sehr ehrgeizig, der schon früher beispielsweise in Grenzau Bundesliga gespielt hat und nach langer Pause erst im letzten Jahr wieder ins Tischtennis-Geschäft eingestiegen ist". Becker kommt vom Liga-Konkurrenten und ehemaligen Timo-Boll-Verein TTV Gönnern, bei dem er in der vergangenen Runde im mittleren und vorderen Paarkreuz eine ausgeglichene Bilanz erzielte.

"Mit Dennis Grötsch kommt ein heimischer Spieler zu uns zurück, für den die Hessenliga mit Sicherheit eine spannende Angelegenheit wird und dem wir einiges zutrauen", charakterisiert Boldt den Wiesecker. Grötsch spielte zu Beginn der letzten Saison in Beuern, wechselte zur Rückrunde nach dem Zurückziehen der Beuerner Mannschaft aus der Hessenliga in die zweite Mannschaft des GSV, wo er in der Bezirksliga eine Bilanz von 19:4 aufzuweisen hatte. Komplettiert wird das Team von Igor Maruk, Harald Peschke sowie Domingo Cordero.

Als Meisterschaftsfavorit macht Boldt den SV Mittelbuchen aus, der wie der GSV aus der Oberliga abgestiegen ist und mit unveränderter Mannschaftsaufstellung in die Saison starten wird.

Aufstellung: Igor Maruk, Jürgen Boldt, Domingo Cordero, Erwin Becker, Harald Peschke, Dennis Grötsch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare