Fußball

Grünes Licht für Bayerns Amateure

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Nach der Corona-Zwangspause dürfen in Bayern ab 19. September wieder Ligaspiele im Amateur-Fußball und andere Breitensportwettkämpfe ausgetragen werden. Das beschloss das Kabinett gestern und erlaubte den Vereinen zudem, ähnlich wie bei Kulturveranstaltungen eine begrenzte Anzahl von Fans zuzulassen. Ausgenommen davon bleiben vorläufig Profiligen, der DFB-Pokal und die Champions League.

Ministerpräsident Markus Söder hatte zuletzt auf den mit den anderen Länderchefs und Kanzlerin Angela Merkel getroffenen Beschluss für die Gründung einer Arbeitsgruppe verwiesen, die bis Ende Oktober bundeseinheitliche Regeln für die Wiederzulassung von Zuschauern im Sport erstellen soll. "Beim Profisport werden wir uns in den nächsten zwei Wochen, schätze ich, noch mal mit allen Bundesländern zusammensetzen und versuchen, eine belastbare Planung zu machen, nicht nur für die Fußball-Bundesliga, sondern auch für Basketball, Eishockey und Handball", sagte Söder.

Zuvor hatte der Bayerische Fußball-Verband in der Debatte um eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs bei den Amateuren von seiner Basis auch für eine Klage gegen die Landesregierung Unterstützung erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare