Gold-Cup an GH Allendorf/Lda.

Am vergangenen Freitag wurde das Finale des Gold-Cups im Kegelsportbund Lahn-Buseckertal auf der Kegelsportanlage in Reiskirchen ausgetragen. Für dieses Finale hatten sich - aus der Vor- und Hauptrunde resultierend - GH Krofdorf-Gleiberg, GH Allendorf /Lda., GH Beuern und auch der KSC Heuchelheim, der bereits Regionalligameister werden konnte und den 5er-Pokal gewann, qualifiziert.

(pas) Am vergangenen Freitag wurde das Finale des Gold-Cups im Kegelsportbund Lahn-Buseckertal auf der Kegelsportanlage in Reiskirchen ausgetragen. Für dieses Finale hatten sich - aus der Vor- und Hauptrunde resultierend - GH Krofdorf-Gleiberg, GH Allendorf /Lda., GH Beuern und auch der KSC Heuchelheim, der bereits Regionalligameister werden konnte und den 5er-Pokal gewann, qualifiziert. Nach dem vorliegenden Modus wurden zuerst zwei Einzeldurchgänge - von jedem Team jeweils 100 Wurf kombiniert - absolviert, außerdem stellt noch jeder Teilnehmer ein Duo zum abschließenden Paarkampf. In diesen drei Abschnitten wurden jedes Mal für den Besten vier Punkte absteigend zum Letzten mit dann nur noch einem Zähler verteilt.

Im ersten Einzel startete Björn Georg (690/4) stark für die Krofdorfer in den Wettbewerb und sicherte damit zunächst vier Punkte und die Führung in der Gesamtwertung. Platz zwei war hart zwischen Rainer Scheidt (663/3) für Heuchelheim und Jochen Schnecker (663/2) für Allendorf/Lda. umkämpft, wobei sich erstgenannter aufgrund eines mehr geräumten Holzes über drei Punkte freuen konnte und sich die Allendorfer mit zwei Punkten zufriedengeben mussten. Ganz knapp hinter den beiden landete Andreas Adams (656/1) für GH Beuern, der trotzdem nicht über einen Punkt hinauskam.

Der zweite Einzeldurchgang verlief nicht minder spannend. Hier lieferte sich Markus Gebauer (722/1) für Allendorf/Lda. mit Martin Albach (721/3) für Beuern ein heißes Duell um die vier Punkte, die sich letztendlich der Allendorfer mit einer neun im letzten Wurf sicherte. Etwas dahinter holte Klaus Künstling (693/2) zwei Punkte für GH Krofdorf-Gleiberg und setzte sich ohne größere Schwierigkeiten deutlich gegen Gerhard Gran (652/1) für Heuchelheim durch.

Somit fiel die Entscheidung erst im abschließenden Paarkampf. Hier deutete sich schnell eine Dominanz vom Paar Markus Gebauer/Patrick Petschel (650/4) von Gut Holz Allendorf/Lda. an, die sich mit fast 100 Hölzern Vorsprung souverän den Sieg im Paarkampf und damit auch für den Gesamtwettbewerb mit zehn Punkten sicherten. Auf Platz zwei landeten Martin Albach/Marko Hofmann (555/3) aus Beuern, die damit auch in der Endwertung Zweiter mit sieben Punkten wurden. Knapp gefolgt von den Heuchelheimern Gerhard Gran /Andreas Kreiling (550/2), die mit sechs Zählern auf Rang vier landeten bzw. Klaus Künstling/Michael Lenz von GH Krofdorf-Gleiberg (538/1), die wie Beuern ebenfalls sieben Punkte aufweisen, aber insgesamt elf Holz weniger erspielten.

Der Endstand: 1. GH Allendorf/Lda. 2035 LP (10 Punkte), 2. GH Beuern 1932 (7 Punkte), 3. GH Krofdorf-Gleiberg 1921 (7 Punkte), 4. KSC Heuchelheim 1868 (6 Punkte).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare