"Glücklich über Bronze"

(nob) "Wir haben nur eine kleine Chance", ließ Mannschaftsführerin Katja Gröninger von den Tennisdamen 40 des TC Rot-Weiß Gießen vor den deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Hannover verlauten - doch diese nutzen die Spielerinnen am vergangenen Wochenende und sicherten sich den dritten Platz. "Wir sind sehr glücklich mit Bronze", betonte Gröninger nach den Wettkämpfen.

(nob) "Wir haben nur eine kleine Chance", ließ Mannschaftsführerin Katja Gröninger von den Tennisdamen 40 des TC Rot-Weiß Gießen vor den deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Hannover verlauten - doch diese nutzen die Spielerinnen am vergangenen Wochenende und sicherten sich den dritten Platz. "Wir sind sehr glücklich mit Bronze", betonte Gröninger nach den Wettkämpfen.

Im Halbfinale verloren die Mittelhessinnen mit Barbara Seeger, Gröninger, Andrea Rolshausen, Silke Liebchen-Moneke, Michaela Lysa und Nicole Häffner deutlich mit 1:5 gegen den Titelverteidiger TC Traunstein, ließen im Spiel um Platz drei aber einen 7:2-Erfolg gegen Gastgeber DTV Hannover folgen. "Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung", betonte Gröninger, die allerdings die starke Barbara Seeger hervorhob. "Sie hat überirdisch gespielt." Im Finale ließ überraschend Traunstein Federn: Gegen Außenseiter TC BW Neuss verlor der Favorit mit 4:5 und musste sich mit der Vizemeisterschaft zufriedengeben.

Halbfinale / TC Traunstein - TC RW Gießen 5:1: Gegen den Topfavoriten legten die Gießenerinnen jede Menge Respekt an den Tag und zeigten sich in den Einzeln etwas verunsichert. Einzig Barbara Seeger sorgte mit ihrem deutlichen Sieg für ein Erfolgserlebnis. Eine gute Partie zeigte auch Andrea Rolshausen, die den ersten Satz mit 6:1 gewann, dann aber den Ausgleich hinnehmen musste und äußerst knapp mit 6:7, 6:7 unterlag. Somit stand die Niederlage der Rot-Weißen bereits nach den Einzelpartien fest.

Ergebnisse: Zalabska - Seeger 2:6, 0:6; Sukarkova - Gröninger 6:1, 6:0; Schmitt - Liebchen-Moneke 6:3, 6:1; Schifris - Lysa 6:1, 7:6; Härtl - Rolshausen 1:6, 7:6, 7:6; Danner - Häffner 6:0, 6:0. - 2. Halbfinale: DTV Hannover - TC BW Neuss 1:5.

Spiel um Platz 3 / DTV Hannover - TC RW Gießen 2:7: Eine starke Leistung von Seeger, Häffner, Liebchen-Moneke und Rolshausen ebnete den Weg für den TC: Bereits nach den Einzeln führten die Gäste mit 4:2. In den Doppelpartien zeigten die Gießenerinnen dann noch einmal ihre ganze Stärke und gaben keine einzige Partie verloren. Somit konnten sie sich über die Bronzemedaille freuen. Ansporn für die neue Saison haben die Gießenerinnen genug: Die Deutschen Meisterschaften werden im nächsten Jahr vom Regionalverband Südwest ausgetragen.

Sollten die Rot-Weißen die Meisterschaft in der Regionalliga holen, könnten sie vor heimischem Publikum die Bronzemedaille aus Hannover verteidigen.

Die Ergebnisse: Veismann - Seeger 1:6, 5:7; Günster - Gröninger 6:1, 6:4; Hartwig - Liebchen-Moneke 0:6, 4:6; Koch - Lysa 6:1, 6:3; Ebhart-Fiedler - Rolshausen 5:7, 1:6; Fritsch - Häffner 7:6, 2:6, 6:7; Günster/Hartwig - Seeger/Liebchen-Moneke 2:6, 4:6; Veisman/Fritsch - Gröninger/Häffner 7:5, 2:6, 6:7; Koch/Ebhart-Fiedler - Lysa/Rolshausen 2:6, 2:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare