Gleich drei Derbys in der Kreisoberliga

(ms) Gleich mehrere Derbys stehen am Wochenende auf dem Programm, an dem übrigens auch die Anstoßzeiten turnusgemäß vorverlegt werden. Ab dem 1. November (Sonntag!) gilt die Regelanstoßzeit von 14.30 Uhr.

(ms) Gleich mehrere Derbys stehen am Wochenende auf dem Programm, an dem übrigens auch die Anstoßzeiten turnusgemäß vorverlegt werden. Ab dem 1. November (Sonntag!) gilt die Regelanstoßzeit von 14.30 Uhr.

Zum Topspiel kommt es in der Gruppenliga am Sonntag, denn der Rangdritte SG Birklar trifft auf den punktgleichen Tabellenzweiten FC Turabdin/Babylon. Einen Tag zuvor ist bereits Tabellenführer Eintracht Lollar im Einsatz, der seine Spitzenposition mit einem Erfolg in Michelbach weiter festigen will. Erneut mit einem Aufsteiger hat es der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg zu tun, der diesmal die SG Reiskirchen/ Niederwetz als Gast sieht. Die SG Obbornhofen/Bellersheim gibt ihre Visitenkarte indes beim SSV Dillenburg ab. Zum "Kellerduell" kommt es in Ehringshausen, wenn die ansässige SG die SG Versbachtal empfängt, und der FC Cleeberg trifft auf den SSC Burg.

Gleich drei Derbys bietet die Kreisoberliga Süd. Am Samstag gastiert die TSG Leihgestern beim TSV Großen-Linden, am Sonntag treffen die TSF Heuchelheim und die SG Kinzenbach aufeinander, außerdem stehen sich zeitgelich der TSV Klein-Linden und Spitzenreiter TSV Allendorf/Lahn gegenüber. Auf Kleinlindener Schützenhilfe hofft der Rangzweite 1. SC Sachsenhausen, der im Gastspiel beim TV Langsdorf favorisiert ist. Und der FC Großen-Buseck will bereits heute Abend mit einem weiteren Erfolg gegen den Rangletzten VfR Lich seine vordere Mittelfeldposition festigen.

Das Topspiel in der Kreisliga A Gießen steigt am Sonntag beim ASV Gießen. Der Tabellenfünfte (25 Punkte) erwartet den Rangdritten SG Trohe/Alten-Buseck (26). Spitzenreiter MTV 1846 Gießen scheint indes im Gastspiel bei Eintracht Lollar II wenig gefährdet. Nach dem 3:0-Sieg gegen die FSG Biebertal schöpft der TSV 1848 Hungen neue Hoffnung und will nun auch am Samstag beim TSV Rödgen punkten. Mit dem 2:2 bei der FSG Mücke/Merlau/Atzenhain endete die Serie von zuvor zehn Siegen in Serie von Spitzenreiter SG Gonterskirchen/Freienseen in der Kreisliga A Alsfeld/Gießen. Nun will man gegen die FSG Beltershain/Göbelnrod/Harbach wieder in die Erfolgsspur zurück.

Mit 11:0 fertigten am Wochenende in der Kreisliga B Gießen. Gruppe 1, die Spfr. Burkhardsfelden den FC Weickartshain ab, nun will man auch im Gastspiel bei der FSG Villingen/Steinheim/ Nonnenroth bestehen. In der Gruppe 2 eröffnet Tabellenführer SG Frankenbach/Vetzberg den zwölften Spieltag bereits heute mit dem Heimspiel gegen Espanol Gießen. In zwei Pohlheimer Derbys stehen sich überdies der SV Garbenteich und der FC Turabdin/Babylon II sowie der SV Dorf-Güll und der FC Grüningen gegenüber. Und im Gießener Stadtduell kommt es zum Vergleich zwischen dem ACE und Hellas. Und in der Gruppe 3 steht Tabellenführer FSV Fernwald II beim TSV Lang-Göns II auf dem Prüfstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare