+

Gießener Jan Benzien verpasst Medaille in Rio knapp

Gießen/Rio (fd). Großartige Leistung und doch so bitter: Unser Gießener Kanute Jan Benzien hat mit seinem Partner Franz Anton im Canadier-Zweier-Slalom Rang 4 bei den Olympischen Spielen geholt und damit eine Medaille knapp verpasst.

Im Halbfinale hatten die beiden noch Bestzeit gefahren. Es war insofern auch eine historische Entscheidung, als dass ihre Disziplin ab 2020 nicht mehr olympisch sein wird.

Der gebürtige Gießener Jan Benzien begann mit sieben Jahren Kanu-Slalom zu fahren. Bis zu seinem 16. Lebensjahr lebte er in Mittelhessen. Im Jahr 1999 wechselte er auf ein Internat in Leipzig, da er seine sportliche Laufbahn vorantreiben wollte, und kehrte Gießen damit den Rücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare