FC Gießen

FC Gießen: So läuft das mit dem Notvorstand

  • Sven Nordmann
    vonSven Nordmann
    schließen

Nicht nur beim Fußball-Regionalligisten FC Gießen, auch beim Gießener SV oder Blau-Weiß Gießen war der Rechtsanwalt Turgay Schmidt als Notvorstand tätig. Wir beantworten relevante Fragen.

Die Bestellung des 55-jährigen Rechtsanwalts Turgay Schmidt als Notvorstand beim FC Gießen hat die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Thema gelenkt: Wann wird ein Notvorstand im Verein einberufen, wie wird er bezahlt und welche Rechte hat er?

Ein Notvorstand wird vom Amtsgericht , in dessen Bezirk der Verein seinen Sitz hat, bestellt. Jürgen Unzeitig, Rechtspfleger am Amtsgericht Gießen, erklärt: "Erforderlich ist neben der Tatsache, dass der Verein nicht mehr die nötigen Vorstandsmitglieder hat, das Vorliegen eines dringenden Falles sowie ein entsprechender Antrag eines Beteiligten. Das kann ein Vereinsmitglied, ein Gläubiger sowie jede Person, die gegen den Verein ein Recht verfolgt, sein."

Das Gericht darf erst eingreifen, wenn erforderliche Vorstandsmitglieder tatsächlich oder rechtlich an ihrer Amtsausübung gehindert sind.

Der Verein muss zudem selbst unfähig sein, "den Mangel in angemessener Zeit zu beheben". Das kommt in Betracht, wenn ein Schaden für den Verein oder andere Beteiligte droht, die Einberufung einer Mitgliederversammlung nicht schnell genug erfolgen kann oder Gläubiger Zwangsvollstreckungsmaßnahmen durchführen möchten.

Letztlich wird das Registergericht nur auf Antrag eines Beteiligten tätig und bestellt dann eine geeignete Person - der Gießener Rechtsanwalt Turgay Schmidt hat sich dazu in den letzten Jahren im heimischen Raum einen entsprechenden Ruf erarbeitet und jene Position nicht nur beim GSV und Blau-Weiß Gießen, sondern nun auch beim FC Gießen übernommen. Der Vorstand des Fußball-Regionalligisten hatte sich Anfang Oktober geschlossen zurückgezogen. Seit dem 6. Oktober 2020 führt Schmidt den FCG.

?Welche Entscheidungsbefugnisse besitzt ein Notvorstand?

Die komplette Entscheidungshoheit erhält der Notvorstand, wenn er einziges, im Amt befindliches Vorstandsmitglied ist - wie im Fall des FC Gießen und Turgay Schmidt. "Herr Schmidt übernimmt alle Rechte und Pflichten eines üblichen Vorstandes", erklärt Jürgen Unzeitig. "Er vertritt den Verein und ist unterschriftsberechtigt." Ein Notvorstand muss sich allerdings wie auch ein üblicher Vorstand Mehrheitsbeschlüssen fügen und an die Satzung des Vereins halten. Ziel von Schmidt ist es, den FC Gießen so aufzustellen, dass ein neuer Vorstand gewählt werden kann - dafür ist eine Aufarbeitung der vielschichten (finanziellen) Situation nötig. Dazu hat der Rechtsanwalt mit seinem Team bereits unzählige Dokumente gesichtet. Schmidt ist auch daran gelegen, neue Strukturen aufzubauen, um den Verein nachhaltig auf gesunde Füße zu stellen. Gelegentlich kann es genügen, einen Notvorstand nur mit dem Aufgabenkreis "Einberufung einer Mitgliederversammlung" oder "Beschlussfassung in Vorstandssitzungen" zu bestellen.

?Welche Rechenschaft muss ein Notvorstand ablegen?

Das Registergericht lässt sich regelmäßig Sachstandsberichte des Notvorstands übermitteln, um zu prüfen, ob der Verpflichtung nachgekommen wird. Im Fall des FC Gießen wird Schmidt bei der nächsten Mitgliederversammlung in einem ausführlichen Bericht über seine umfassende Tätigkeit informieren.

?Wie wird der Notvorstand während seines Wirkens bezahlt?

Der Notvorstand erwirbt für seine Tätigkeiten einen Vergütungsanspruch gegen den Verein, nicht gegen das bestellende Amtsgericht oder den Antragsteller. Diese erfolgt auf Stundenbasis, orientiert sich aber nicht an üblichen Anwaltssätzen. Eine Vergütung erhält ein Notvorstand nur, sofern er nicht Mitglied des Vereins ist. Ansonsten erhält er einen Auslagenersatz.

?Wie lange wirkt ein Notvorstand in der Regel im Verein?

Die Amtsdauer endet zumeist mit einer Wahl des bis dahin fehlenden Vorstandsmitglieds durch die Mitgliederversammlung. Weitere Beendigungsgründe sind die Amtsenthebung durch das Gericht oder die Amtsniederlegung. Wie lange eine Person konkret im Amt bleibt, hängt von der zu leistenden Arbeit ab. Jürgen Unzeitig: "Das kann lediglich einige Monate, aber auch deutlich länger dauern. Eine gesetzliche zeitliche Begrenzung gibt es nicht." Turgay Schmidt erklärte bereits, dass seine Tätigkeit als Notvorstand bei Blau Weiß Gießen zwei Jahre in Anspruch genommen habe und der FC Gießen eine "Mammutaufgabe" sei. Klar ist aber auch, dass der Regionalligist unter einer ganz anderen öffentlichen Wahrnehmung steht als der B-Ligist.

?Wie häufig tritt im Gießener Landkreis das Bedürfnis zur Bestellung eines Notvorstandes auf?

Selten. Gießener SV, Blau-Weiß Gießen und FC Gießen waren die bekanntesten Fälle aus dem letzten Sport-Jahrzehnt - auch abseits des Sports bleibt ein Notvorstand im Vereinsleben die Ausnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare