Football

Gießen Golden Dragons feiern den Klassenerhalt

  • schließen

Gute Nachrichten von den Gießen Golden Dragons: Das Team spielt auch im nächsten Jahr in der German Football League 2. Durch den 38:6-Sieg über Montabaur ist der Ligaerhalt gesichert.

Aufatmen bei den Gießen Golden Dragons: Das eminent wichtige Kellerduell der German Football League 2 gegen die Fighting Farmers Montabaur gewannen die Gießener im Waldstadion mit 38:6. Damit haben die Dragons den Klassenerhalt sicher, während Montabaur als Absteiger feststeht.

Ausgeglichener Beginn

Das Spiel begann mit Ballbesitz für die Gäste aus Montabaur, die jedoch punktlos das Angriffsrecht abgeben mussten. Das erste Viertel verlief insgesamt ausgeglichen. So wechselte das Angriffsrecht mehrmals ohne Erfolg. Die ersten Punkte des Tages konnten dann aber die Gießener mit einem erfolgreichem Fieldgoal zum 3:0 auf die Anzeigetafel bringen. Den Durchbruch für die Drachen sollte das zweite Viertel bringen. Erst konnte Receiver Michael Carev einen langen Pass von Quarterback Carson Williams fangen und die Dragons damit kurz vor die Endzone in Position bringen, um dann einen weiteren Pass in die Endzone zum 10:0 zu tragen (PAT gut, Marc Buarque). Dank einer starken Defenseleistung, Hendrik Peil und Nicolas Neumann gelangen hier einige wichtige Tackles, konnten die Farmers ihrerseits nicht punkten und gaben den Ballbesitz wieder ab. Diesen wussten die Dragons zu nutzen. Wieder war es das Gespann Williams/Carev, das den Halbzeitstand von 17:0 erzielte (PAT gut, Buarque).

Starke Dragons-Defensive

Die zweite Hälfte begann für die Dragons mit dem Angriffsrecht – und genauso erfolgreich wie die erste Halbzeit geendet hatte. Erneut war es Carev, der einen Pass von Williams in der Endzone zum 24:0 fangen konnte (PAT gut, Buarque). Die Farmers taten sich mit ihrer Offense schwer und mussten punktlos punten. Die Gießener schlugen sofort erneut zu. Diesmal war es Erich Heinz, der von Williams mit einem Pass bedient wurde und über 30 Yards in die Endzone der Gäste zum 31:0 lief (PAT gut, Buarque). Aber ganz kampflos wollten die Farmers Gießen nicht verlassen, und so kamen sie durch einen Lauf in die Endzone zum 6:31 (PAT nicht gut). Für die letzten Punkte des Spiels sorgte erneut Heinz. Nach dem erfolgreichen Extrapunktversuch durch Buarque lautete das Endergebnis 38:6 für die Dragons.

Saisonabschluss am 8. September

Entsprechend erleichtert äußerte sich Gießens Headcoach Michael Anderl: "Wir wollten an die gute Leistung aus dem Nürnberg-Spiel anknüpfen und unbedingt einen Sieg holen, um den Klassenerhalt zu sichern. Dank einer sehr starken Defense und einer sehr ausgeglichen Offense-Leistung ist uns das auch gelungen", sagte Anderl, dessen Team noch zwei Spiele zu absolvieren hat: Am Wochenende in Straubing, und danach zum Saisonabschluss am 8. September im Waldstadion gegen Albershausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare