Fußball

Gian-Luca Itter zu Greuther Fürth

  • vonRedaktion
    schließen

(fnp). Vier Tage nach seinem 22. Geburtstag hat der gebürtiges Gießener und ehemalige Junioren-Nationalspieler Gian-Luca Itter, der in der Jugend beim FC Cleeberg spielte, einen Vertrag bei Fußball-Zweitligist Spvgg. Greuther Fürth unterschrieben.

Itter, der am 22. September 2017 im Trikot des VfL Wolfsburg mit einem Spiel beim FC Bayern München gegen Arjen Robben ein spektakuläres Bundesliga-Debüt gab, war im Sommer 2019 von den »Wölfen« zum SC Freiburg gewechselt. Für den VfL bestritt er sieben Spiele in der 1. Liga. Bedingt durch Verletzungen zu Beginn seiner Zeit beim SCF und nur drei Einsätzen bei den Breisgauern mit insgesamt 32 Spielminuten in der Saison 2019/20 soll der 37-fache deutsche Nationalspieler (U15 bis U20) in Fürth wieder Spielpraxis bekommen, nachdem er in der aktuellen Bundesliga-Saison noch kein einziges Mal auf dem Platz gestanden hat.

In Freiburg kam Itter - 2016 Gewinner der Fritz-Walter-Medaille in Gold in der Altersklasse U17 - als Linksverteidiger nicht an Christian Günter vorbei, der als Kapitän im Team von Trainer Christian Streich gesetzt ist.

An die Spielvereinigung wurde Itter bis zum Ende der laufenden Saison ausgeliehen und verspricht sich dort im Trikot mit Rückennummer 27 gute Einsatzchancen. U21-Nationalspieler David Raum, der auf seiner Position spielt, wechselt ab der neuen Saison zur TSG Hoffenheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare